Über uns

Veranstaltungsdatenbank - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie folgende "Allgemeine Geschäftsbedingungen". Soweit bei Veranstaltungen oder Webinaren einzelne Vertragsbestandteile von den hier genannten Klauseln abweichen (z. B. in Prüfungsordnungen oder bei Veranstaltungen/Webinaren mit mehreren Veranstaltern) so haben diese Vorrang. Im Übrigen gelten die hier genannten Klauseln.

1. Anmeldung

Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig an, damit wir die entsprechende Planung an der Teilnehmeranzahl orientieren können. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Informationsveranstaltungen/Webinaren erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Der Vertrag kommt mit Zugang der Anmeldebestätigung durch die Handelskammer Hamburg zustande.Bei Überbelegung der Veranstaltung behalten wir uns vor, Nichtmitgliedern unserer Handelskammer zugunsten von Kammermitgliedern abzusagen. 

2. Webinare

Die Handelskammer Hamburg bietet Webinare zum Empfang über geeignete Internetanschlüsse und entsprechende Hardware an. Das Programm der Webinare ist unter https://www.hk24.de/vstsuche/1134020 einsehbar. Nach erfolgter Anmeldung zu einem Webinar erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung per E-Mail.
Bei der Teilnahme an Webinaren können vom Teilnehmer/Teilnehmerin zu tragende Internet-Verbindungskosten anfallen. Die Höhe der Kosten ergibt sich aus dem Preisverzeichnis des vom Teilnehmer/Teilnehmerin gewählten Anbieters.
Die bei dem Webinar bereitgestellten Unterlagen, Texte, Bilder und Videos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur zum Privatgebrauch verwendet werden. Der Teilnehmer darf die Unterlagen ohne Zustimmung der Handelskammer Hamburg weder veröffentlichen, vervielfältigen noch an Dritte weiterreichen. Bei der Teilnahme an Webinaren ist es nicht gestattet, anderen als den angemeldeten Personen die Teilnahme am Webinare z.B. durch den Einsatz von Beamern oder Lautsprechern u.a. zu ermöglichen oder zu gestatten.
 

2. Rücktritt

Sie können bis spätestens 7 Werktage vor Beginn der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten. Eine Bearbeitungsgebühr wird nicht erhoben. Bei einem späteren Rücktritt bzw. bei Nichtteilnahme werden 100% des Teilnahmeentgelts als Kostenpauschale erhoben. Die Kostenpauschale entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer/eine Ersatzteilnehmerin benannt wird oder nachgewiesen werden kann, dass der Schaden auch sonst nicht entstanden oder geringer als die Pauschale ist. Maßgebender Zeitpunkt für den Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin ist der Zeitpunkt des Eingangs der Erklärung bei der Handelskammer Hamburg.

Bitte richten Sie Ihre Rücktrittserklärung an

Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg
E-Mail:  service@hk24.de
Telefon: 040  36138-138

Oder an die jeweiligen Kontaktdaten der Fachabteilung.

3. Zahlungsbedingungen

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen/Webinaren zahlen Sie bitte den vollen Rechnungsbetrag unverzüglich nach Erhalt der Rechnung. Im Einzelfall können wir auch mit Ihnen andere Zahlungsmodalitäten vereinbaren (wie z. B. Ratenzahlung).

4. Absage von Veranstaltungen, Rücktritt und Ausschluss seitens der der Handelskammer Hamburg

Die Handelskammer Hamburg hat das Recht, eine Veranstaltung oder ein Webinar aus von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z.B. mangelnde Teilnehmerzahl, kurzfristige Nichtverfügbarkeit des Referenten/der Referentin ohne Möglichkeit eines Ersatzes, höhere Gewalt, erhöhte Gefahr eines Infektionsrisikos aufgrund einer Epidemie oder Pandemie u.a. zu verschieben oder abzusagen. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin wird hierüber unter den in seiner/ihrer Anmeldung genannten Kontaktdaten benachrichtigt. Im Falle der Absage wird ein bereits bezahltes Teilnahmeentgelt zurückerstattet. Gleiches gilt für den Fall, dass der Teilnehmer/die Teilnehmerin an einem Nachholtermin für die Veranstaltung nicht teilnehmen kann. Anderweitige Ansprüche seitens des Teilnehmers/der Teilnehmerin sind ausgeschlossen. Die Handelskammer Hamburg behält sich vor, Referenten zu wechseln oder den Veranstaltungsablauf sowie Räumlichkeiten zu ändern. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin kann daraus keine Ansprüche, z.B. auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Teilnahmeentgelts, ableiten.

5. Haftung

Die Handelskammer Hamburg haftet grundsätzlich nur für Schäden, die auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen. Bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet die Handelskammer Hamburg auch bei einfacher Fahrlässigkeit.
Bitte behandeln Sie das Eigentum der Handelskammer Hamburg pfleglich; insbesondere gilt dies bei gerätegebundenen Veranstaltungen. Missbrauch der zur Verfügung gestellten Hard- und Software kann zu Schadensersatzansprüchen seitens der Handelskammer Hamburg führen.

6. Ausschluss von der Teilnahme

Die Handelskammer Hamburg ist berechtigt, Teilnehmer in besonderen Fällen, z.B. Zahlungsverzug, Störung der Veranstaltung oder des Webinars, von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Im Fall eines Ausschlusses richtet sich der finanzielle Anspruch der Handelskammer Hamburg nach Ziffer 4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

7. Datenspeicherung

Wir tragen Sorge dafür, dass personenbezogen Daten von Ihnen nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. Wir werden personenbezogene Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben, sofern dies nicht für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich ist und/oder eine gesetzliche Verpflichtung zur Übermittlung an Dritte besteht. Für den Fall, dass im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen von Ihnen eingeholt werden, weisen wir darauf hin, dass Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Weitere Hinweise zum Datenschutz und zu Zweck, Art und Umfang der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten im Rahmen des Veranstaltungsmanagement und auf der Internetseite sind denDatenschutzerklärungen zu entnehmen, die hier jederzeit abrufbar ist.

- Veranstaltungsdatenbank - Datenschutzhinweise

8. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hamburg.

Widerrufsrecht für Verbraucher

Wenn Sie Verbraucher sind, haben Sie ergänzend zu den weiter oben stehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein Widerrufsrecht.

1. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoVO sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an die Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg, Telefon: 040 36138-138, Fax: 040 36138-401.

2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben oder Sie diese selbst veranlasst haben.