Büro in Brüssel

IHK Nord Büro in Brüssel

Die IHK Nord ist ein Zusammenschluss von 12 Industrie- und Handelskammern aus den fünf norddeutschen Bundesländern Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Sie steht für die Vertretung der Interessen von rund 700.000 Unternehmen aus ganz Norddeutschland. Ziel der IHK Nord ist ein wirtschaftlich und politisch geschlossenes Auftreten der norddeutschen Länder – bei gleichzeitiger Abbildung der wirtschaftlichen Vielfalt.
Durch die hohe Bedeutung europapolitischer Entscheidungen für die norddeutsche Wirtschaft, ist die IHK Nord mit einer EU-Vertretung in Brüssel vertreten. Hier werden Positionen und Aktivitäten im Interesse der norddeutschen Unternehmen erarbeitet und auf EU-Ebene gegenüber Politik, Verbänden und Medien kommuniziert. Durch diese Arbeit wird der norddeutsche Wirtschaftsraum in der Wettbewerbsfähigkeit und Standortentwicklung unterstützt. Folgende Schwerpunkte stehen im Mittelpunkt der Arbeit:
  • Maritime Wirtschaft mit dem Fokus Infrastruktur und Seeverkehr
  • Energie- und Industriepolitik
  • Tourismus
  • Ernährungswirtschaft
  • Außenwirtschaftsstandort Norddeutschland/Internationalisierung
Die Stärken vor Ort in Brüssel:
  • Kontakte: direkte Kontakte zur EU-Kommission, Task-Force Mitarbeitern, direkte Diskussion in Veranstaltungsformaten z.B. dem „Nordic Talking“
  • Netzwerk: Verknüpfung auf Arbeitsebene durch MdEPs und deren Mitarbeitern sowie Vertretern von Verbänden
  • Monitoring & Analyse: Expertise, Teilnahme an öffentlichen Konsultationen und Revisionen, Stakeholder-Analyse
  • Positionierung: Veröffentlichungen von Stellungnahmen, Hintergrundberichten, Policy Empfehlungen, Vertretung norddeutscher Wirtschaftsinteressen
  • Events: zielgruppenspezifische Organisation von Veranstaltungen z.B. Nordic Breakfast, Nordic Roundtable, Parlamentarischer Abend
  • Norddeutschland in Brüssel: Delegationsreisen aus den Mitgliedskammern angepasst an gewünschte Schwerpunkte und Zielgruppen
Aktuelle Themen, Veranstaltungen und Ansprechpartner finden Sie auf der Internetseite der IHK Nord.
Tipp: Weitere Informationen erhalten Sie im aktuellen Bericht aus Brüssel beim DIHK.
Aktualisiert am 25. März 2022