Aus- und Weiterbildung

Immobilienkaufleute

Immobilienkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen der Immobilienwirtschaft tätig. Sie arbeiten in Wohnungsunternehmen, bei Bauträgern, Immobilien- und Projektentwicklern, bei Grundstücks-, Vermögens- und Wohnungseigentumsverwaltungen, bei Immobilienmaklern oder in Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen, Versicherungen, Industrie- und Handelsunternehmen.

Im Überblick

Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsbeginn
1. August
1. Februar
Typische Branchen/Betriebe
Unternehmen der Immobilienbranche
Berufsschule
Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel (BS 26)
Unterrichtsform
Teilzeitunterricht
Prüfung
Zwischen- und Abschlussprüfung
Vergütung
Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach der Branche des Ausbildungsbetriebes.
Fortbildungsmöglich­keiten
Geprüfte Immobilienfachwirtin und geprüfter Immobilienfachwirt
Fachkauffrau und Fachkaufmann (diverse Fachrichtungen)
Geprüfte Betriebswirtin und geprüfter Betriebswirt (IHK)
Verordnung, sachlich-zeitliche Gliederung und Rahmenlehrplan
Ausbildungsverordnung und sachlich-zeitliche Gliederung
Standardberufsbildpositionen

Tätigkeiten

Berufliche Fähigkeiten

  • vermieten und bewirtschaften Immobilien
  • erwerben, veräußern und vermitteln Immobilien
  • begründen und verwalten Wohnungs- und Teileigentum
  • entwickeln immobilienbezogene Dienstleistungen
  • betreuen Neubau, Modernisierung und Sanierung von Immobilien
  • entwickeln unternehmens- und kundenbezogene Finanzierungskonzepte
  • beraten Kunden
  • analysieren den Immobilienmarkt und setzen Marketingkonzepte um
  • organisieren und steuern das technische Gebäudemanagement

Ausbildungsschwerpunkte

  • der Ausbildungsbetrieb
    • Stellung, Rechtsform und Struktur
    • Berufsbildung, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
    • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
    • Umweltschutz
    • Personalwirtschaft
  • Organisation, Informations- und Kommunikation
    • Arbeitsorganisation
    • Informations- und Kommunikationssysteme
    • Teamarbeit und Kooperation
    • Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
    • Betriebliches Rechnungswesen
    • Controlling
    • Steuern und Versicherungen
  • Marktorientierung
    • Kundenorientierte Kommunikation
    • Entwicklungsstrategien
  • Marketing
  • Immobilienbewirtschaftung
    • Vermietung
    • Pflege des Immobilienbestandes
    • Grundlagen des Wohnungseigentums
  • Verwaltung gewerblicher Objekte
  • Erwerb, Veräußerung und Vermittlung von Immobilien
  • Begleitung von Bauvorhaben
    • Baumaßnahmen
    • Finanzierung

Zwei Wahlqualifikationseinheiten gemäß der nachfolgenden Liste. Wahlqualifikationen

  • Steuerung und Kontrolle im Unternehmen
  • Gebäudemanagement
  • Maklergeschäfte
  • Bauprojektmanagement
  • Wohnungseigentumsverwaltung

Ausbildungsplatz finden

Die bundesweite Online-Lehrstellenbörse ist das gemeinsame Suchportal für Ausbildungsplätze und Praktikumsstellen der Industrie- und Handelskammern und bietet Unternehmen wie Ausbildungssuchenden viele Funktionalitäten, um die Ausbildungsplatz- oder Bewerbersuche so effektiv wie möglich zu gestalten.
Sind noch Fragen offen?
Schwirren Ihnen noch tausend Fragen im Kopf herum? In unseren FAQs der Berufsbildung werden Sie mit Sicherheit fündig.