Thüringer Landtagswahl 2024

IHK-Forderungspapier | Wahlarena

Thüringen wählt am 1. September 2024 einen neuen Landtag. Die neue Landesregierung und die künftigen Abgeordneten stehen vor großen Herausforderungen und zahlreichen Baustellen, die in der kommenden Legislaturperiode angegangen werden müssen.
Die Thüringer IHKs haben ein Forderungs- und Positionspapier für die künftige Landespolitik und Landesregierung erarbeitet, das ein ganzheitliches Konzept enthält, welches Thüringen für die bevorstehenden Änderungen rüstet, Herausforderungen annimmt und neue Chancen eröffnet.
Die wichtigsten Themen aus Sicht der Ostthüringer Wirtschaft sind:
  • Vorrang Eigenverantwortlichkeit vor Regulierung / verlässliche Wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen / Industrie und Innovation fördern
  • Entbürokratisierung / Verwaltung digitalisieren / Verfahren beschleunigen / Einsparpotenziale in öffentlicher Verwaltung erschließen
  • Standortkosten wettbewerbsfähig halten inklusive Netze (Straße, Schiene, Breitband,…) und Leistungen (Energie, ÖPNV,…)
  • Fachkräfte sichern / Thüringen als Arbeitsstandort attraktiver machen (Ausbildungsreife, Berufsschule, Weiterbildung)
  • Unternehmen beim Umwelt- und Klimaschutz unterstützen
Save the date: „Wahlarena Mittelstand Ostthüringen“
Am 18. August 2024 führt die IHK Ostthüringen zu Gera in Kooperation mit der Handwerkskammer für Ostthüringen, dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (Der Mittelstand. BVMW e.V.), dem Verband der Familienunternehmen (DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V.) sowie den Wirtschaftsjunioren Gera e.V. eine Podiumsdiskussion mit Kandidaten aller potenziellen Landtagsfraktionen durch.
Nutzen Sie diese Diskussionsrunde kurz vor der Wahl, um die Erwartungen der regionalen Unternehmer an die künftigen Landespolitiker deutlich zu machen.
Wann?
18. August 2024, 9:00 - 11:00 Uhr
Wo?
IHK-Bildungszentrum Gera, Gaswerkstraße 25, 07546 Gera

zur Anmeldung