"Heimat shoppen" in Ostthüringen

Vor Ort einkaufen – Innenstädte stärken

Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen leisten mehr als nur die Versorgung der Bevölkerung. Sie sind Ausbilder und Arbeitgeber. Ihr vielfältiges gesellschaftliches Engagement trägt dazu bei, dass unsere Städte attraktiv und lebenswert sind. Diese Leistungen sind jedoch häufig zur Selbstverständlichkeit geworden oder werden als solche gar nicht mehr wahrgenommen.
Die IHK-Initiative „Heimat shoppen“ setzt genau hier an. Ziel ist es, die Bedeutung der örtlichen Gewerbetreibenden für unsere Städte, Gemeinden und Regionen wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken. Es geht darum, Kunden zu sensibilisieren, dass sie mit dem Einkauf vor Ort ihr Lebensumfeld positiv mitgestalten. Den Mittelpunkt der Imagekampagne bilden die Aktionstage, an denen der stationäre Handel und mit ihm viele Dienstleister und Gastronomen bundesweit unter der Marke „Heimat shoppen“ auftreten.
Die IHK Ostthüringen zu Gera bringt „Heimat shoppen“ nach Ostthüringen. Ab dem 1. September 2022 machen Gewerbetreibende in verschiedenen Ostthüringer Städten mit besonderen Aktionen auf den Wert des lokalen Einkaufens aufmerksam. Die IHK Ostthüringen zu Gera stellt hierfür kostenfrei die Werbemittel zur Verfügung und sorgt für eine mediale Präsenz der „Heimat shoppen“-Tage.

Die Aktionsstädte und Termine 2022 in Ostthüringen:

Altenburg
1. - 30. September
Eisenberg
30. September - 2. Oktober
Zeulenroda-Triebes
30. September - 1. Oktober und 6. November
Pößneck
30. September - 1. Oktober
Rudolstadt
3. Oktober
Aktuelle Informationen über Aktionen und Angebote in Ihrer Nähe finden Sie auf der offiziellen „Heimat shoppen“-Website www.heimat-shoppen.de sowie auf der Facebookseite „Heimat shoppen“ in Thüringen.
Heimat shoppen