IHK ehrt TOP-Ausbildungsunternehmen 2022

Titel signalisiert Bewerbern besondere Nachwuchsförderung und nachhaltige Investition in zukünftige Mitarbeiter

Die Coronakrise hat die Qualität der Berufsausbildung in Ostthüringen bisher nicht beeinträchtigt: In den Prüfungen bei der Industrie- und Handelskammer Ostthüringen (IHK) lagen die erreichten Noten 2021 im Durchschnitt der Vorjahre. „Die Azubis, die Unternehmen und die Berufsschulen haben sich auf die pandemiebedingt erschwerten Bedingungen einstellen können“, erklärt Matthias Säckl, IHK-Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung. Das will die IHK mit der Fortführung des Gütesigels „TOP-Ausbildungsunternehmen“ honorieren. 
So wird auch in diesem Jahr wieder in jedem Landkreis sowie in Gera und Jena ein Unternehmen ausgezeichnet, dass sich besonders vorbildlich für Berufsorientierung, Berufsausbildung und Fachkräfteentwicklung junger Menschen engagiert. Damit werden besondere Leistungen der Unternehmen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung junger Menschen gewürdigt. Kriterien wie regelmäßige Ausbilderqualifizierungen, Engagement für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf werden genauso berücksichtigt wie die Teilnahme an Berufsorientierungsprojekten und eigene Initiativen zur Verbesserung der Qualität der Berufsausbildung.
Die Auszeichnung der besten Ausbildungsbetriebe ist zu einer Erfolgsgeschichte für die ausgezeichneten Betriebe geworden. Sie wurde 2019 initiiert, um neue Akzente für die Berufsausbildung in Ostthüringen zu setzen und das über gesetzliche Vorgaben hinausgehende Engagement der Unternehmen zu würdigen. „Für die Unternehmen gehört der Titel mehr und mehr zu einem wichtigen Teil ihres Arbeitgebermarketings, signalisiert er doch potenziellen Auszubildenden, dass dieser Betrieb sich besonders für seine Auszubildenden engagiert und ihnen hervorragende Karrierechancen bietet“, erklärt Matthias Säckl, Leiter Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung in der IHK Ostthüringen.
Gerade im Rahmen der Pandemie mussten viele Betriebe neue Wege finden, um trotz der vorgeschriebenen sozialen Distanzierung ihre Auszubildenden für die Ausbildung zu begeistern. „Das ist vielen Unternehmen sehr gut gelungen“, so Matthias Säckl. „Die ausgezeichneten Betriebe stellen in unserem IHK-Bezirk eine Spitzen-Ausbildungsqualität sicher. Dies trägt dazu bei, den Fachkräftebedarf von morgen zu sichern und unsere Region lebendig und wirtschaftlich stark zu halten“, sagt der Bildungsexperte.

In diesem Jahr erhalten folgende Unternehmen die Auszeichnung:

  • Getzner Textil Weberei GmbH (Stadt Gera)
  • Reichstein & Opitz GmbH (Stadt Jena)
  • Altenburger Brauerei GmbH (Landkreis Altenburger Land)
  • Roth Werkzeugbau GmbH (Landkreis Greiz)
  • rmw Kabelsysteme GmbH (Saale-Holzland-Kreis)
  • GEALAN Tanna Fenster-System GmbH (Saale-Orla-Kreis)
  • Berghof Group GmbH (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt)
TOP_2022_Submarke_klein
Details zur Auszeichnung und die Übersicht aller bisherigen Titelträger finden Sie online unter www.gera.ihk.de/top-ausbildungsunternehmen .
1.2.2022, ba