Zertifikatslehrgang

Informations-Sicherheits-Beauftragte/r (IHK)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat das Rahmenwerk "BSI IT-Grundschutz" basierend auf den internationalen Standard ISO 27001 entwickelt und schreibt diesen auch regelmäßig fort. 
Auf Basis des BSI IT-Grundschutz bietet die IHK Düsseldorf zusammen mit der ML Cybersec in Köln den Zertifikatslehrgang Informationssicherheitsbeauftragte/r (IHK) an.
Informationssicherheit unterscheidet sich von IT-Sicherheit durch ihren ganzheitlichen Ansatz. Nicht nur Server und Programme werden betrachtet, sondern vielmehr auch Geschäftsprozesse, Unternehmenskultur und im Besonderen die Beschäftigten. 
Mit dem erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie das IHK-Zertifikat "Informationssicherheitsbeauftragte/r (IHK)" und das Zertifikat "BSI-IT-Grundschutz Praktiker".
Aus dem Inhalt:
  1. Grundlagen der Informationssicherheit
  2. Angriffsvektoren und Angreifende
  3. Rechtliche Rahmenbedingungen
  4. Rechtliche Verantwortlichkeit für Informationssicherheit im Unternehmen
  5. Standards
  6. Überblick IT-Grundschutz nach BSI
  7. Infrastrukturelle Sicherheit
  8. Netzwerksicherheit
  9. Zugriffskontrolle
  10. Grundlagen der Kryptographie und Datensicherheit
  11. Realisierung IT-Grundschutz nach BSI
  12. Umsetzungsplanung
  13. Aufrechterhaltung und kontinuierliche Verbesserung
  14. Notfallmanagement nach BSI
  15. Zertifizierung und Audits
  16. Zusammenfassung und Prüfungsvorbereitung

Ihr Referent:
Mike Seidel, ML Cybersec

Zielgruppe:
Personen, die die Rolle für die Einführung und den Betrieb eines Informationssicherheitsmanagement (ISMS) einnehmen sollen. Der/die Informationssicherheitsbeauftragte/r (IHK) kennt den Aufbau des BSI IT-Grundschutz und ist in der Lage, ein ISMS nach IT-Grundschutz-Standard 200-1 in einer Organisation aufzubauen und die angemessene Methodik nach IT-Grundschutz-Standard 200-2 auszuwählen. Der/die Informationssicherheitsbeauftragte/r (IHK) unterstützt die Organisationsleitung durch regelmäßige Berichte und hilft bei der Auswahl der angemessenen Maßnahmen. Zudem unterstützt der/die Informationssicherheitsbeauftragte/r (IHK) die Beschäftigten, die eigenen Prozesse nach den Grundsätzen der Informationssicherheit auszurichten.

Ziel:
  • Vertieftes Wissen zum BSI IT-Grundschutz
  • Aufbau eines Informationsmanagementsystems
  • Betrieb eines Informationsmanagementsystems
  • Unterstützung der Organisationsleitung und der Beschäftigten zum sicheren Umgang mit Informationen

Abschluss:
Sie erhalten das IHK-Zertifikat "Informationssicherheitsbeauftragte/r (IHK)" der IHK Düsseldorf und zusätzlich das Zertifikat "BSI-IT-Grundschutz Praktiker", ausgestellt von ML Cybersec, bei mindestens 80-prozentiger Anwesenheit und Bestehen der schriftlichen Prüfung.
Die Prüfung erfolgt online und wird durch die ML Cybersec abgenommen. Es müssen 60 Prozent der Multiple Choice Fragen richtig beantwortet sein.

Förderung:
Bildungsscheck-NRW bis zu 50 Prozent (max. 500 Euro) für Seminare und Lehrgänge (NRW-Programm, https://www.mags.nrw/bildungsscheck).
Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.