Wir setzen ein Zeichen für Weltoffenheit: 27-%-Logo zeigt hohen Anteil von Erwerbstätigen mit Migrationshintergrund. Lesen Sie mehr dazu!
Nr. 14223

Nachhaltiges Lieferkettenmanagement (IHK) - Zertifikatslehrgang Live-Online-Training

Entwicklung digitaler Lösungen und Geschäftsmodelle

Veranstaltungsdetails

Um "Nachhaltigkeit" in der Praxis der Wirtschaft zu verankern und ihre Geltung als Leitmotiv verantwortungsvollen unternehmerischen Handelns zu stärken, hat der Gesetzgeber das 2023 in Kraft tretende Sorgfaltspflichtengesetz, auch bekannt als Lieferkettengesetz, geschaffen. Ziel ist es, Unternehmen für Menschenrechts- und Umweltrisiken stärker in die Pflicht zu nehmen - im eigenen Geschäftsbereich sowie entlang ihrer Liefer- und Wertschöpfungskette. Die gesetzlichen Sorgfaltspflichten verlangen von den Betrieben, ihre Lieferanten, Handelsbeziehungen und Geschäftsentscheidungen im Detail zu analysieren und idealerweise ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement aufzubauen. Für diese Herausforderung sind speziell weitergebildete Fach- und Führungskräfte unverzichtbar.

 

Nutzen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Der Lehrgang vermittelt den Teilnehmenden das Know-how und die praktischen Fertigkeiten, um die Wertschöpfungsketten des eigenen Unternehmens auf die Einhaltung der Nachhaltigkeitsanforderungen hin überprüfen und konkretes Verbesserungspotenzial ableiten zu können: zur Prävention negativer sozialer und ökologischer Folgen sowie zur Erreichung positiver Wirkungen für Mensch und Umwelt. Mit diesen Kompetenzen positionieren sich die Absolventinnen und Absolventen als strategische Beraterinnen bzw. Berater für die Geschäftsführung sowie als wichtige Impulsgeber für den Nachhaltigkeits-Change.

 

Seminarziel:

Nutzen für Teilnehmende und Unternehmen

 

Die Absolventinnen und Absolventen können

 

  • die Lieferketten ihrer Unternehmen analysieren.
  • konkrete Maßnahmen ableiten, um Nachhaltigkeitsstandards in der Lieferkette einzuhalten.
  • ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement im Unternehmen initiieren.

 

Unternehmen mit nachhaltigen Lieferketten

  • reduzieren Risiken und gewinnen Ansehen bei Kunden, Finanzpartnern und Politik.
  • sichern ihre Zukunftsfähigkeit.

 

Termine:

Technik-Check
06.09.2023: 11:00 - 12:00 Uhr

Modul 1:
08.09.2023: 09:00 – 12:30 Uhr

Unternehmerische Sorgfaltspflichten und nachhaltige Liefer- und Wertschöpfungsketten: Anforderungen, Erwartungen und Chancen kennenlernen (Teil 1)

22.09.2023: 09:00 – 12:30 Uhr
Unternehmerische Sorgfaltspflichten und nachhaltige Liefer- und Wertschöpfungsketten: Anforderungen, Erwartungen und Chancen kennenlernen (Teil 2)

29.09.2023: 09:00 – 12:30 Uhr
Unternehmerische Sorgfaltspflichten und nachhaltige Liefer- und Wertschöpfungsketten: Anforderungen, Erwartungen und Chancen kennenlernen (Teil 3)

13.10.2023: 09:00 – 13:30 Uhr
Unternehmerische Sorgfaltspflichten und nachhaltige Liefer- und Wertschöpfungsketten: Anforderungen, Erwartungen und Chancen kennenlernen (Teil 4)

Modul 2:
19.10.2023: 09:00 – 14:00 Uhr
Menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfalt in meinem Unternehmen und in der Lieferkette praktisch angehen (Teil 1)

20.10.2023: 09:00 – 13:30 Uhr
Menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfalt in meinem Unternehmen und in der Lieferkette praktisch angehen (Teil 2)

27.10.2023: 09:00 – 12:30 Uhr
Menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfalt in meinem Unternehmen und in der Lieferkette praktisch angehen (Teil 3)

Modul 3:
03.11.2023: 09:00 – 12:30 Uhr

Integration ins Unternehmen: Individuelle Praxisanwendung (Teil 1)

24.11.2023: 09:00 – 10:30 Uhr
Integration ins Unternehmen: Individuelle Praxisanwendung (Teil 2)

08.12.2023: zwischen 09:00 und 18:00 Uhr
(je nach Teilnehmerzahl) Abschlusspräsentation und Lehrgangsabschluss

 

 

Der Lehrgang umfasst insgesamt 66 Lehrgangsstunden, davon 38 Lehrgangsstunden als Live-Online-Training sowie ca. 28 Lehrgangsstunden als modulbegleitendes Selbstlernstudium.

 

Abschlusstest:

Für den Erhalt des IHK-Zertifikats ist lehrgangsbegleitend ein Praxisprojekt aus dem eigenen Unternehmen zu erstellen. Der IHK-Test setzt sich aus einer Präsentation des Projekts und einem Fachgespräch von jeweils ca. 15 Minuten zusammen.

 

Zu den Dozentinnen:

Die Unternehmensberatung Sustainable Links verfügt über umfassende Erfahrung bei der Umsetzung von Sorgfaltspflichten in und mit einer Vielzahl an Wertschöpfungsketten, Unternehmen und Branchen. Gemeinsam bringen die Gründerinnen Madeleine Koalick und Gwendolyn Remmert mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Stakeholdern in den Bereichen menschenrechtliche Sorgfalt und verantwortungsvolle Beschaffung mit, einschließlich der Entwicklung maßgeschneiderter Schulungsprogramme für Unternehmen. Bei Schulungskonzepten von Sustainable Links steht der Aufbau von praktischen Fertigkeiten bei der Zielgruppe im Vordergrund. Daher wechseln sich die Vermittlung von Fachwissen und die eigene und gemeinsame Reflektion, Weiterentwicklung und Anwendung des Gelernten ab. Dabei arbeitet Sustainable Links mit Ansätzen aus dem Coaching-Bereich, um die Teilnehmer:innen bei Herausforderungen zu begleiten und ihre eigenen Problemlösungskompetenzen zu stärken.

 

Technische Voraussetzungen:

Die Teilnehmer müssen KEINE Software installieren, sie gelangen einfach per Link in den Virtuellen Klassenraum.

Sie benötigen:

  • PC ab Windows 7, Apple Mac ab OS X 10.8, jeweils mit Soundkarte/Soundausgabe und Anschluss für ein Headset
  • Kopfhörer mit Mikrofon (Headset), Webcam
  • Internetzugang mit mind. 0,6 Mbps Downstream und mind. 0,2 Mbps im Upstream (in Ihrem Router oder unter Einstellungen/Netzwerkgeschwindigkeit abrufbar)
  • Aktuelle Version eines HTML5-Browsers (z. B. Chrome, Firefox)

 

Hinweis:

Das Webinar wird in Kooperation mit der DIHK-Bildungs-gGmbH durchgeführt.

In diesem Zusammenhang leiten wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an die DIHK-Bildungs-gGmbH weiter.

Zur Teilnahme benötigen Sie lediglich einen Computer mit Internetzugang und Lautsprecher bzw. Kopfhörer.

Das Webinar wird nicht aufgezeichnet.

Einige Tage vor Beginn des Webinars erhalten Sie von der DIHK-Bildungs-gGmbH eine Teilnahmebestätigung, die alle Informationen zum Zugang, zu technischen Voraussetzungen und zu technischen Fragen enthält.

Eine Teilnahmebescheinigung erhalten Sie im Anschluss an das Webinar per E-Mail.

 

Förderung:

Eine Förderung über Bildungsscheck-NRW ist möglich (max. 500 Euro). Weitere Informationen sowie Beratungsstellen finden Sie unter www.weiterbildungsberatung.nrw.de. Wenn Sie beabsichtigen, eine Förderung zu beantragen, vermerken Sie dies bitte auf der Anmeldung. Das Original des Bildungsschecks reichen Sie uns bitte für die Rechnungsstellung bis spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn ein.

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Für Entscheiderinnen und Entscheider aus Unternehmen ALLER Branchen und Größen, insbesondere der Bereiche Einkauf/Beschaffung, Qualitätsmanagement, Marketing/Unternehmensstrategie sowie Umwelt- und Nachhaltigkeitsbeauftragte.