Standort

Betriebliche Kinderbetreuung

Familienfreundliche Arbeitsplätze werden zunehmend als wesentlich gesehen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Die Familienfreundlichkeit gehört mit zu den wichtigsten Punkten bei der Arbeitgeberwahl.
Mit einem professionellen Kinderbetreuungsangebot profitieren kleine und mittelständische Unternehmen in vielerlei Hinsicht. Es steigert die Attraktivität des Unternehmens zur Gewinnung von Fachkräften, es stärkt die Bindung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an das Unternehmen und verbessert das Betriebsklima insgesamt.
Im IHK-Bezirk Düsseldorf gibt es verschiedene Anlaufstellen und Möglichkeiten, die Unternehmen im Hinblick auf Beratung zur Kinderbetreuung in Anspruch nehmen können:

Mit betrieblicher Ferienbetreuung punkten!

Schulferien und Schließungszeiten von Kitas sind mit dem durchschnittlichen Jahresurlaub berufstätiger Eltern meist nicht zu abzudecken. 
Mit einer Online-Veranstaltung am 28.04.2022 präsentierten IHK Düsseldorf, Zukunftswerkstadt Düsseldorf und dem  Kompetenzzentrum Düsseldorf und Kreis Mettmann (Competentia), welche Modelle betrieblicher Ferienbetreuung es gibt, wie Arbeitgebende bei diesem Thema unterstützen können und wie Unternehmen dafür in 2022 noch Fördermittel vom Bund erhalten können.
Neben tollen Praxisbeispielen, erfuhren über 20 Teilnehmenden alles rund um die betriebliche Ferienbetreuung und wer dazu beraten kann.
Unternehmen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familien ermöglichen, merken oft, dass es nicht mit der Rückkehr aus der Elternzeit getan ist. Stehen die Ferien vor der Tür, stehen berufstätige Eltern vor einer organisatorischen Herausforderung. Regionale, kommunale oder vereinsmäßig organisierte Ferienprogramme sind oft nicht überall verfügbar oder mit viel Fahrtzeit und/oder Kostenaufwand verbunden.
Mehr zur Veranstaltung und weitere Informationen zum Thema erhalten Sie beim IHK-Ansprechpartner Stephan Jäger.

Servicestelle "Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung" der Zukunftswerkstatt Düsseldorf (ZWD)

Ob Verbundkita, betriebliche Kita, Tagespflege oder ein Eltern-Kind-Büro, die Möglichkeiten sind vielfältig. Unternehmen können sich mittel- und langfristig durch betriebliche Kinderbetreuung Wettbewerbsvorteile sichern:
  • Stärkere Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen
  • Imagevorteile gegenüber Wettbewerbern
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Verringerung betreuungsbezogener Fehlzeiten und damit mehr sorglose Präsenz am Arbeitsplatz
  • Eine produktivere Belegschaft, die den Nachwuchs gut aufgehoben weiß
  • Steuervorteile bei der Finanzierung, da die Kosten betrieblicher Kinderbetreuung als Betriebsausgaben absetzbar sind.
Als kostenlose Dienstleistung der Landeshauptstadt berät die Servicestelle „Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung“ der ZWD Düsseldorfer Unternehmen und Institutionen zum Thema. Zusammen mit Personalverantwortlichen und Führungskräften erarbeitet sie individuell abgestimmte Kinderbetreuungslösungen. Sie steht den Unternehmen prozessbegleitend zur Verfügung, beginnend mit einer Bedarfsermittlung bis hin zur Antragsstellung beim Jugendamt Düsseldorf und bietet Beratung zu rechtlichen und fachlichen Fragen sowie zu den Fördermöglichkeiten betrieblicher Kinderbetreuung. Ziel ist dabei insbesondere ein Ausbau der Betreuungsplätze für unter Dreijährige.
Zusammenfassend trägt die Servicestelle dazu bei,
  1. die Möglichkeiten zur betrieblich unterstützten Kinderbetreuung bei Bedarf im Unternehmen schnell, kompetent, unbürokratisch und transparent aufzuzeigen
  2. nach der Erstberatung auch bei der Entscheidungsfindung serviceorientiert und unterstützend die Umsetzung zu begleiten
  3. interessierte Unternehmen für ein betriebliches Engagement zu gewinnen, um sich hierdurch ein familienorientiertes Image zu verschaffen und damit auch dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
Weitere Infos zum Thema bietet die ZWD auf ihrer Homepage und in dem 
Am eindrucksvollsten zeigt auch dieser  Film die Angebote durch die Servicestelle.
Zusätzlich gibt es für kleine und mittelständische Unternehmen in Düsseldorf und im Kreis Mettmann die Möglichkeit, sich durch das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann zum Thema Familienfreundlichkeit beraten zu lassen.

Die betriebliche Kinderbetreuung – Vorteile für Unternehmen

Das Engagement in die betriebliche Kinderbetreuung ist eine gute Investition. Denn zufriedene Beschäftigte, die ihren Nachwuchs gut aufgehoben wissen, sind produktive Beschäftigte. Dadurch wird die Vereinbarkeit für Beruf und Familie sowie die Arbeitgeberattraktivität immens gesteigert.
Wer betriebliche Betreuungsplätze für Kinder schaffen möchte, kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Förderung für dieses Projekt erhalten.
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt Arbeitgeber dabei, neue Betreuungseinrichtungen sowie neu einzurichtende Gruppen in bestehenden Betreuungseinrichtungen zu schaffen. 
Mit dem Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ setzt das Bundesministerium einen konkreten Anreiz, damit Unternehmen ihre Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung unterstützen können.
Eine Anlaufstelle für die Umsetzung der „betrieblichen Kinderbetreuung unter 3“ ist auch der Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer in Düsseldorf ( SKFM e. V.).
Außer dem SKFM e. V. bieten vier weitere Düsseldorfer Fachberatungsstellen als Schnittstelle zwischen dem jeweiligen Betrieb, den suchenden Eltern, den Tagespflegepersonen und dem Jugendamt eine kontinuierliche Prozess-Begleitung im Sinne einer Qualitätssicherung an.