Innovation | Umwelt | Energie

Taxonomie: Worauf müssen sich Banken und Unternehmen einstellen?

Die europäische Taxonomie-Verordnung soll als Klassifizierungssystem wirtschaftlicher Tätigkeiten dazu beitragen, dass die EU ihre Ziele im Bereich der Nachhaltigkeit erreicht.
Bewertungsmaßstab soll sein, wie Wirtschaftsaktivitäten und Produktionsweisen zumindest einem von insgesamt sechs Nachhaltigkeitszielen dienen. Zudem werden umfangreiche Berichtspflichten angekündigt, die der Finanz- und Kapitalmarktseite Nachhaltigkeitsinformationen zur Verfügung stellen sollen, die diese für Finanzierungsentscheidungen nutzen sollen. Bei allen nachvollziehbaren Zielen stellt die Taxonomie im Ergebnis europäische Banken und Unternehmen vor umfassende Herausforderungen.
  • Wie wirkt sich die Regulierung konkret auf den Zugang zu Finanzmitteln aus?
  • Welche Berichtspflichten schreibt die Verordnung vor?
  • Welche Risiken und Potenziale sieht die Praxis?
  • Welchen besonderen Herausforderungen sehen sich KMU gegenüber?
  • Welche politischen Entwicklungen sind im Hinblick auf die Taxonomie zu erwarten?
Auf diese und weitere Fragen geht ein Informationswebinar am 30. Juni 2022 im Zeitraum 15:00 - 17:00 Uhr – gemeinsam ausgerichtet vom Bundesverband Deutscher Banken und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag – ein.
Das Programm umfasst dazu u. a. einen Beitrag aus der Europäischen Kommission.
Die Veranstaltung findet über Microsoft Teams statt.