IHK-MEDIENINFO NR. 34/22 VOM 6.5.2022

Resiliente Lieferketten – Chance Slowakei

Slowakischer Botschafter informiert bei der Bergischen IHK über die Potentiale des östlichen EU-Mitglieds für bergische Unternehmen
Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg haben deutlich gemacht, wie wichtig stabile Lieferketten für die bergischen Unternehmen sind. Der slowakische Botschafter Marián Jakubócy ist davon überzeugt, dass die Wirtschaft seines Landes gerade in dieser Hinsicht eine wichtige Rolle spielen kann. Am 19. Mai wird er deshalb bei der IHK-Veranstaltung „Resiliente Lieferketten – Chance Slowakei“ persönlich über die Potentiale des slowakischen Marktes informieren. Die Veranstaltung findet ab 17 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle Wuppertal der Bergischen IHK am Heinrich-Kamp-Platz 2 statt.
Bergische Unternehmerinnen und Unternehmer sind herzlich eingeladen, sich über die Investitions- und Geschäftsmöglichkeiten in dem östlichen EU-Land zu informieren und sich mit dem Botschafter auszutauschen. IHK-Präsident Henner Pasch wird über die bestehenden Beziehungen der bergischen Unternehmen in die Slowakei berichten und auch Wuppertals Oberbürgermeister Uwe Schneidewind wird ein Grußwort sprechen.  Zudem referiert die Deutsch-Slowakische IHK über innereuropäische Lieferketten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Mitgliedsunternehmen der IHK kostenlos möglich. Anmeldung unter https://events.bergische.ihk.de/resilientelieferkettenchanceslowakei.
Ansprechpartnerin ist IHK-Außenwirtschaftsreferentin Melanie Klingler ( m.klingler@bergische.ihk.de, T. 0202 2490-515).