IHK AusbildungsScouts: Auszubildende informieren Schüler

Austausch auf Augenhöhe

Viele Jugendliche verlassen die Schule, ohne genau zu wissen, was sie danach machen wollen. Sie entscheiden sich oft für eine weiterführende Schule oder ein Studium, weil Ihnen nicht klar ist, welche Chancen sie mit einer dualen Ausbildung haben.

Das Ziel des Projektes

Um gemeinsam wieder mehr junge Menschen für eine duale Ausbildung zu gewinnen, stellen Auszubildende ihre Berufe in Vorabgangsklassen allgemeinbildender Schulen vor. Als IHK AusbildungsScouts bringen Sie den Schülern die Berufsausbildung näher. Die AusbildungsScouts berichten auf Augenhöhe unter anderem über ihren Ausbildungsalltag sowie über die Vorteile und Herausforderungen der beruflichen Bildung.
 
Das Projekt „AusbildungsScouts“ läuft bei allen bayerischen IHKs und wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert und unterstützt.

Vom Azubi zum IHK AusbildungsScout

Unternehmen können Auszubildende zum Projekt online anmelden unter:
www.ihk-ausbildungsscouts.de
 
Folgende Kriterien sollten erfüllt sein:
  • Das Unternehmen ist ein kleiner oder mittelständischer Ausbildungsbetrieb.
  • Der Auszubildende erlernt einen Beruf, der im Zuständigkeitsbereich der IHK liegt.
  • Der Auszubildende ist idealerweise im 2. Ausbildungsjahr und somit bereits ausbildungserfahren.
  • Der Auszubildende ist kommunikativ, aufgeschlossen und bringt Begeisterung für seinen Beruf mit.
Nach Anmeldung wird der künftige Scout in einer kostenlosen eintägigen Schulung in Präsenz oder virtuell von der IHK auf seinen Einsatz vorbereitet.
 
Als Erweiterung unseres online Angebots gibt es jetzt die Veranstaltungsreihe „Verloren im Berufe – Dschungel? Wir zeigen dir den Weg zu deinem Traumberuf!“
Ausbildungsscout_Dschungel