Ausgezeichnete Innovationsarbeit

Das Familienunternehmen RAPA aus Selb hat bei der 29. Runde des Wettbewerbs TOP 100 als Ideenschmiede überzeugt. RAPA hat dafür das TOP 100-Siegel 2022 verliehen bekommen. Nur besonders innovativen mittelständischen Unternehmen wird diese Auszeichnung zuteil. Am 24. Juni wird RAPA für diese Leistungen zusätzlich vom Mentor des Wettbewerbs, dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar, persönlich geehrt.
Kernstück des Innovationswettbewerbs TOP 100 ist ein wissenschaftliches Auswahlverfahren, das die Teilnehmer durchlaufen müssen. Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Vergleichs, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team RAPA anhand von mehr als 100 Innovations-Indikatoren aus fünf Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Im Grundsatz geht es in der TOP 100-Analyse um die Frage, ob die Innovationen eines Unternehmens nur ein Zufallsprodukt sind oder aber systematisch geplant werden und damit in Zukunft wiederholbar sind. Eine besondere Gewichtung erfährt die Frage, ob und wie sich Neuheiten und Produktverbesserungen am Markt durchsetzen.

RAPA_TOP100
V. li. n. re.: RAPA Vorstandsvorsitzender Dr. Roman Pausch; RAPA Vorständin Karin Wolf; Oliver Henkelmann-Mattheus, Bereichsleiter Sales & Marketing; Rocco Kemnitz, Leiter der Vorentwicklung; Stephan Meixner, Bereichsleiter Personal; Dr. Jochen Endrejat, Bereichsleiter F&E.
RAPA ist ein Musterbeispiel, wie Innovationen über die gesamte Firmenhistorie von mittlerweile über 100 Jahren den Fortbestand sichern und neue Märkte erschließen. Als Technologie- und Systempartner führender Unternehmen in den Feldern Automotive, Medizintechnik und Industrie ist RAPA stark bei kundenspezifischen Entwicklungen – etwa Motorpumpen-Einheiten und Dämpferventile für Autos oder hochpräzise Magnetventile und Mikropumpen für medizinische Geräte.
In jüngster Zeit stärkte das Selber Unternehmen – mit Standorten in den USA und in China – seine Kompetenzen in Elektronik und Software, um im Zukunftsmarkt autonomes Fahren/elektronischen Steuergeräte noch mehr Fuß zu fassen.

Innovationsmanagement wird bei RAPA mit System organisiert: Innovationen sind im Strategieprozess aller RAPA-Einheiten verankert und werden maßgeblich von den dort Verantwortlichen vom Team Forschung & Entwicklung vorangetrieben.
Alles geschieht in einer Firmenkultur, die jeden Mitarbeiter ausdrücklich motiviert und dazu auffordert, jeden Tag ein Stück besser zu werden – ganz im Geiste der Firmengründer August Pausch und Hans Rausch, die 1920 in einer kleinen Werkstatt die Grundlage für die RAPA-Erfolgsstory legten.

Am 24. Juni gibt es einen zweiten Anlass zum Feiern: Dann kommen in Frankfurt am Main die Top-Innovatoren des Jahrgangs 2022 zur Preisverleihung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit zusammen, um die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den Innovationswettbewerb seit elf Jahren als Mentor.

Kontakt

IHK für Oberfranken Bayreuth
Bahnhofstraße 25
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 886-0
Fax: 0921 886-9299
E-Mail: info@bayreuth.ihk.de