TOP-100-Auszeichnung für herausragenden Innovations-Erfolg

Der Wettbewerb TOP 100 zeichnet die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands aus. Der vfm-Verbund hat dabei erneut mit seinen Innovations-Qualitäten überzeugt: Im bislang größten Starterfeld der TOP-100-Geschichte haben sich 550 Mittelständler um die Auszeichnung beworben. 2023 hat sich vfm nach 2010 und 2018 zum dritten Mal dem Wettbewerb gestellt. Wie bereits bei den vorherigen Teilnahmen überzeugte vfm auch dieses Jahr mit seiner Innovationskraft.

vfm-Geschäftsführer Klaus Liebig (li.) und Robert Schmidt (re.) mit der TOP 100-Auszeichnung.
Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des TOP-100-Wettbewerbs, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien und sein Team den vfm-Verbund anhand von mehr als 100 Kriterien aus fünf Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation sowie Innovationserfolg. Wichtig ist dabei, ob die Innovationen eines Unternehmens nur ein Zufallsprodukt sind oder aber systematisch geplant werden und damit in der Zukunft wiederholbar sind.

Basierend auf einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren werden nur besonders innovative mittelständische Unternehmen ausgezeichnet. Am 23. Juni wird der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar den Geschäftsführern des vfm-Verbunds bei der Preisverleihung in Augsburg persönlich zu diesem Erfolg gratulieren. Yogeshwar begleitet als Mentor den Wettbewerb seit 2011.
 

Geschäftsführer Klaus Liebig ist angesichts der Auszeichnung begeistert:

Innovationsgeist prägt von Anfang an die DNA des vfm-Verbundes. Als inhabergeführtes Familienunternehmen teilt vfm die durch Unabhängigkeit geprägten Werte seiner Kooperationspartner. Der enge Austausch mit den Versicherungsmaklern ist uns dabei die wichtigste Inspiration. Agile Prozesse führen zu praxisorientierten Lösungen und Innovationen, mit denen wir unseren Kooperationspartnern stets einen entscheidenden Wettbewerbsvorsprung sichern.
Das Top 100-Siegel sei eine wichtige Benchmark und ein Ansporn, weiter innovativ zu denken und noch besser zu werden, ergänzt Geschäftsführer Robert Schmidt.

Kontakt

IHK für Oberfranken Bayreuth
Bahnhofstraße 25
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 886-0
E-Mail: info@bayreuth.ihk.de
Internet: bayreuth.ihk.de