DIHK News Detail DIHK News Detail

Was wir in puncto Cyber-Security von Israel lernen können

29. Januar 2019 - DIHK

Wie lassen sich Wirtschaft und Gesellschaft vor Cyberkriminellen schützen? Im Rahmen eines Gastvortrags mit anschließendem Networking-Lunch stellt der israelische IT-Sicherheitsexperte Gilbert Ohana am 12. Februar in der Hamburger Handelskammer geeignete Strategien vor.

Die zunehmende digitale Vernetzung in allen Lebensbereichen erhöht das Risiko von Angriffen via Internet erheblich. Das wurde erst unlängst im Falle der massenhaften Veröffentlichung privater Daten von Politikern und Prominenten deutlich. Neue Technologien wie etwa das autonome Fahren schaffen zusätzliche Bedrohungsszenarien.

Israel gilt als Vorreiter in Sachen Datensicherheit. Neben der ständigen Bedrohungslage trägt dazu eine international einzigartige Zusammenarbeit von Wirtschaft, Forschung, Staat und Militär bei.

In diesem Umfeld sammelte Gilbert Ohana seine Erfahrungen, von denen die Besucher ab 12 Uhr im Elbe-Zimmer der Handelskammer Hamburg profitieren können. Auf Einladung von IHK Nord, einem Zusammenschluss von zwölf regionalen Industrie- und Handelskammern (IHKs), spricht der Experte zudem über aktuelle Trends und Herausforderungen rund um die Cyber-Security.

Ohana verfügt über umfangreiches praktisches Wissen, unter anderem aus seinen Tätigkeiten als Chief Technology Officer des Intelligence Corps der israelischen Streitkräfte sowie als CEO einer Beratungsgesellschaft und eines Venture-Capital-Fonds, die Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützen.

Weitere Einzelheiten und ein Anmeldeformular zu der englischsprachigen Veranstaltung gibt es auf der Website von IHK Nord.