DIHK News Detail DIHK News Detail

Baden-Württemberg für Kongresse und Events gut aufgestellt

04. September 2019 - DIHK

Die Bedeutung von Meetings, Incentives, Kongressen und Ausstellungen ("MICE") für den Tourismus ist groß. Baden-Württemberg hat nach Erkenntnissen der Industrie- und Handelskammern (IHKs) im "Ländle" auf diesem Feld viel zu bieten.

In das "Meeting- & EventBarometer 2019", das die IHKs mit Unterstützung der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg erstmals beauftragt hatten, waren mehr 500 Veranstaltungshäuser, Eventlocations und Hotels im Südwesten einbezogen.

Dort fanden 2018 rund 180.000 Veranstaltungen statt, die von etwa 26,3 Millionen Menschen besucht wurden. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche Teilnehmerzahl von 146 Gästen pro Termin.

Weitere Ergebnisse aus der Untersuchung: Mit einem Mittelwert von gut 191 Belegtagen rangiert Baden-Württemberg um etwa 12 Tage über dem Bundesdurchschnitt. Auch der Anteil der Veranstaltungen mit Übernachtungen war um vier Prozent höher als in Gesamtdeutschland.

Darüber hinaus ist Baden-Württemberg Spitzenreiter beim Thema Hybride Events, also bei klassischen Veranstaltungen, die durch virtuelle Elemente ergänzt werden. Die Quote dieser Meetings und Kongresse wird deutschlandweit auf 10,4 Prozent geschätzt, im "Ländle" auf 14,5 Prozent.

Unter dem bundesweiten Durchschnitt liegt Baden-Württemberg allerdings in punkto "Green Meetings": Während deutschlandweit 40,5 Prozent der Betriebe ein Nachhaltigkeits-Managementsystem integriert haben, sind es im Südwesten nur 35,4 Prozent.

Mehr Details und die vollständige Studie finden Sie auf der Website der baden-württembergischen IHKs