Weiterbildung

Bildungsprämie

Berufliche Weiterbildung mit der Bildungsprämie heißt: Eine Weiterbildung kann für Sie bis zu 500 Euro wert sein. Die Idee ist einfach: Sie finden/suchen einen Kurs, einen Lehrgang oder ein Seminar, bei dem Sie etwas Neues für Ihren Beruf lernen. Sie bekommen die Hälfte (bis maximal 500 Euro) der Gebühr vom Projektträger finanziert. Geschenkt.
Die Bedingungen sind einfach: Sie müssen mindestens mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sein und um die Bildungsprämie beantragen zu können darf maximal ein Einkommen von 20.000 Euro bei Alleinstehenden beziehungsweise 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten vorliegen. Das für die Bildungsprämie maßgebliche zu versteuernde Einkommen laut Einkommensteuerbescheid berücksichtigt die Kinderfreibeträge in der Höhe, in der sie im Steuerbescheid oder einem anderen Nachweis belegt werden.
Ihr persönliches Beratungsgespräch:
Ihre Ansprechpartner der IHK Ulm, bei denen Sie einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren können, finden Sie links auf dieser Seite.
Vorbereitung für Ihren persönlichen Beratungstermin:
  • Bitte bringen Sie zum Beratungsgespräch alle wichtigen Unterlagen mit (Lichtbildausweis, Arbeitsvertrag, Einkommensteuerbescheid oder letzte Lohnabrechnung und, sollten Sie kein EU-Bürger sein, eine gültige Aufenthaltserlaubnis)
  • Überlegen Sie vorab, welche Weiterbildung und evtl. bei welchem Anbieter Sie diese gerne machen möchten oder in welchem Bereich Sie sich weiterbilden möchten.
Zu beachten gilt: Der Prämiengutschein kann nur für eine Weiterbildung eingesetzt werden, die innerhalb von sechs Monaten nach Ausstellungsdatum beginnt. Pro Person kann pro Kalenderjahr nur ein Prämiengutschein ausgestellt werden.