Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Richtige Prioritäten für Europas Zukunft setzen

Europa hat gewählt. Die nun anstehenden Verhandlungen über die Nachfolge des scheidenden EU-Kommissionspräsidenten werden von der Wirtschaft mit Interesse verfolgt. Der DIHK skizziert, welche Aufgaben hinsichtlich der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf das neue Europäische Parlament und die Kommissionsspitze warten. Es gelte, Bewährtes zu erhalten, offene Punkte zu vollenden – aber auch, Neues zu wagen.

Das Thema der Woche Nr. 22 vom 30. Mai 2019 zum Download (pdf, 330 kB)