Nr. 175162149

Webinar: Russland.Ukraine.Deutschland: Konsequenzen für Unternehmen

Veranstaltungsdetails

Der Russland-Ukraine-Konflikt hat schwere Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. Handelswege sind gestört, Zahlungen sind nur noch unter erheblichen Schwierigkeiten möglich und Verträge können nicht mehr bedient werden. Unternehmen brauchen nun erst einmal kurzfristige Sofortunterstützung. Genauso wichtig ist aber eine nachhaltige Neujustierung der Geschäftsbeziehung, welche unter Zugrundelegung juristischer Beratung passieren und auch bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten durch den Zusammenbruch von Lieferbeziehungen Lösungen anbieten sollte.

In unserem Webinar beleuchten unsere Referentinnen und Referenten aus namhaften Kanzleien und Beratungsfirmen in mehreren Vorträgen die wichtigsten Aspekte. Schwerpunkte bilden dabei die Themenkomplexe um den Umgang mit Sanktionen und ihre Auswirkungen auf Lieferbeziehungen in Deutschland, die Auswirkungen auf Vertragsbeziehungen sowie den Zusammenbruch von Lieferbeziehungen und damit einhergehende wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer sowie Führungs- und Fachkräfte von Unternehmen, die im Russlandgeschäft aktiv sind.

Programm:

14:00 Uhr

 

Begrüßung und Moderation

Silke Helmholz
Syndikusrechtsanwältin
IHK Region Stuttgart

Matthias Führich
Syndikusrechtsanwalt
IHK Region Stuttgart 

14:00 Uhr

Die neuen EU-Sanktionen im Überblick  

  • Embargomaßnahmen gegen Russland und Belarus bisher
  • Neue EU-Sanktionen
    • Personenbezogene Maßnahmen
    • Donezk und Luhansk
    • Güter- und branchenbezogene Maßnahmen
  • Ausnahmetatbestände

Ole Melchior
Rechtsanwalt, Partner
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH 

14:30 Uhr

Auswirkungen auf Vertragsbeziehungen

  • Wirksamkeit von bestehenden und künftigen Verträgen
  • Durchführbarkeit von Verträgen
  • Abhilfe bei Undurchführbarkeit
  • „Mittelbare“ Beeinträchtigungen
  • Vorkehrungen

Ole Melchior
Rechtsanwalt, Partner
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

15:15 Uhr

Zusammenbruch von Lieferbeziehungen und wirtschaftliche Schwierigkeiten

  • Volkswirtschaftliche Implikationen des Krieges in der Ukraine
    • Inflation
    • Konsumverhalten
    • Lieferketten
  • Konkrete Auswirkungen auf Unternehmen verschiedener Branchen und deren Geschäftsmodell 
    • Automobilindustrie
    • Nahrungsmittelindustrie
    • Konsumgüterindustrie
  •  Notwendigkeit mittelfristiger Liquiditätsplanung
    • Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung
  • Insolvenzrechtliche Möglichkeiten von Kapazitätsanpassungen
  • Eigenverwaltungsverfahren
  • Restrukturierung innerhalb eines Eigenverwaltungsverfahrens
    • Liquiditätseffekte
    • Bilanzeffekte
    • Anpassung von Vertragsbeziehungen
    • Anpassung von Personal
  •  Plansanierung / übertragende Sanierung

Gunnar Mueller-Henneberg
Rechtsanwalt, Partner
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH


Dr. Gesa Pantaleon gen. Stemberg
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Insolvenzrecht


Dipl. Kfm. Volker Wintergerst
Wintergerst Sozietät für Unternehmer-Beratung


Theo-Philo Rempel 
Manager
Wintergerst Sozietät für Unternehmer-Beratung


Ende
der Veranstaltung gegen 17:00 Uhr

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

IHK Region Stuttgart
Jägerstraße 30
70174 Stuttgart