25.02.2022

Berufliche Bildung stärken

„Unser Land benötigt junge Fachkräfte aus der Region für die Region!“ Unter diesem Motto haben der Landeselternrat und die drei Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern eine engere Zusammenarbeit beschlossen.
Unter dem Titel „GemeinsamÜbergängeGestalten“ unterzeichneten die IHKs und der Landeselternrat eine Vereinbarung über die zukünftige Zusammenarbeit und definierten erste Arbeitsschwerpunkte. Der gemeinsame „BerufsOrientierungsBeirat – BOB“ soll in diesem Zusammenhang das Image der beruflichen Bildung stärken und für die Verbesserung der Rahmenbedingungen in unsere Bildungseinrichtungen wirken.
„In einem ersten Schritt werden in den Regionen Informationsveranstaltungen mit den Kreiselternräten zur wirtschaftlichen Situation und den beruflichen Chancen und Ausbildungsmöglichkeiten in den Landkreisen und kreisfreien Städten stattfinden“, äußerte sich Peter Todt, Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung der IHK zu Schwerin.
Die Kreiselternräte von Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim sowie der Stadtelternrat Schwerin werden vor den Sommerferien einen ersten Termin finden.
„Wir begrüßen ausdrücklich das Engagement der Eltern. Eine enge und unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Landes- und den Kreiselternräten ist eine hervorragende Grundlage, um der Verantwortung gegenüber den Kindern und Jugendlichen gemeinsam gerecht zu werden“, so Todt abschließend.