Nr. 23158

Willkommenskultur

Die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern bewerten die Willkommenskultur im Land mit der Schulnote befriedigend. Die Willkommenskultur zu fördern sowie für Weltoffenheit und Toleranz zu werben, hat sich die IHK zu Schwerin zur Aufgabe gemacht. Denn eine gelebte Willkommenskultur ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich Urlauber, Geschäftsreisende, Investoren sowie die aus dem In- und Ausland zuziehenden Fachkräfte in Westmecklenburg gleichermaßen wohlfühlen. Flüchtlingen und Asylsuchenden berufliche Perspektiven zu eröffnen, ist nicht nur für eine schnelle Integration förderlich, sondern auch mit Blick auf den Fachkräftebedarf der Unternehmen naheliegend.

Kontakt

Stefanie Richter
Stefanie Richter
Aufgabenbereich: Geschäftsbereichsleiterin
Geschäftsbereich: Standortpolitik, International