02. Mai 2022

Am Dienstag starten die IHK-Abschlussprüfungen

Schwabenweit gehen mehr als 6.200 Azubis an den Start
Für mehr als 6.200 Auszubildende in Bayerisch-Schwaben starten morgen Dienstag (3. Mai) die IHK-Abschlussprüfungen. Zuerst stehen am 3. und 4. Mai die schriftlichen Abschlussprüfungen in den etwa 50 kaufmännischen und gastronomischen Berufen mit mehr als 4.000 Teilnehmenden an. Dabei werden unter anderem angehende Bank- oder Einzelhandelskaufleute sowie Restaurantfachkräfte oder Köche geprüft. Ab 13. Juni folgen die Prüfungen in den gewerblich-technischen Berufen – von der Industriemechanikerin über den Mechatroniker bis zur Elektronikerin. Dazu sind gut 2.200 Auszubildende gemeldet.
Für Christian Munz, Leiter des Fachbereichs Prüfungen, bei der IHK Schwaben, sind die Prüfungen gerade jetzt ein wichtiges Signal. „Gut ausgebildete Fachkräfte werden trotz Krisenstimmung dringend gebraucht.“ Bis eine Ausbildung mit der Prüfung erfolgreich enden kann, haben viele Akteure tatkräftig unterstützt. „Höchste Anerkennung verdienen die 4.700 Ausbildungsbetriebe in Bayerisch-Schwaben sowie die Schulen, die unter erschwerten Bedingungen den Unterricht und die Prüfungsvorbereitung realisiert haben,“ sagt Munz. „Auch die Auszubildenden selbst haben sich durch schwierige Jahre gekämpft.“ Der IHK-Experte betont, dass die Absolventen trotz Corona-Krise und der weltweiten Wirtschaftsprobleme nach ihrem Abschluss gute Karriere- und Aufstiegsperspektiven haben. „Die Chancen für Auszubildende übernommen zu werden oder woanders einen Platz zu finden, stehen trotz allem sehr gut.“, so Munz.
Ehrenamtliche Prüfungsfachleute garantieren hohes Ausbildungsniveau
Um den IHK-Berufsabschluss zu erreichen, müssen die Azubis neben dem schriftlichen Teil noch mündliche oder praktische Prüfungen meistern. Über 4.700 ehrenamtliche Prüfungsfachleute aus den Unternehmen sowie Lehrkräfte aus den Berufsschulen unterstützen die IHK bei den Prüfungen. „Nur durch das ehrenamtliche Engagement unserer Prüfungsfachleute ist es möglich, die Ausbildungsqualität auf so hohem Niveau zu halten“, sagt Munz. Die schriftlichen IHK-Abschlussprüfungen werden bundesweit gleichzeitig organisiert und finden in den Berufsschulen sowie in Stadt- und Mehrzweckhallen statt.
Teilnehmende an den IHK-Abschlussprüfungen nach Regionen und Branchen:
Region
Kaufmännisch + Gastro
Gewerblich-technisch
Gesamt
Wirtschaftsraum Augsburg
1.332
729
2.061
Nordschwaben
484
265
749
Westschwaben
605
331
936
Lindau & Allgäu
1614
884
2.498
Schwaben
4.035
2.209
6.244