IHK-Wirtschaftsakademie (Mai 2015)

Orientiert am Praxisbedarf

Aus- und Weiterbildung für das ganze Land - so lässt sich der Auftrag der IHK-Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein beschreiben. An 22 Standorten ist sie zusammen mit ihren Tochtergesellschaften für die berufliche Qualifizierung aktiv. Und das seit fast fünf Jahrzehnten sehr erfolgreich. Die Schwerpunkte haben sich mit den Anforderungen verändert.
Neben der Berufsakademie, der Fachschule für Betriebswirtschaft und dem Kieler Wirtschaftsgymnasium sowie Angeboten zum beruflichen Wiedereinstieg oder Projektaktivitäten bilden beispielsweise rund 400 unterschiedliche Lehrgänge und Seminare eine wichtige Säule der Bildungsarbeit. "Jedes Jahr kommen dort rund zehn Prozent neue Angebote hinzu, andere werden herausgenommen", sagt Akademiegeschäftsführer Dr. Detlef Reeker. Man könne dies gut mit einem Hochregallager vergleichen, bei dem neue Produkte nach vorne gestellt und bewährte Artikel gleichsam weiter vorgehalten würden. "Wir orientieren uns an den Anforderungen des beruflichen Alltags und den Bedürfnissen der Unternehmen. So können wir jederzeit flexibel reagieren", so Reeker.
Fachkräfte von morgen
Ein wichtiges Thema ist für viele Unternehmen nach Reekers Einschätzung die Frage nach den Fachkräften von morgen - und das Bestreben, sich bereits bei der Qualifizierung des eigenen Nachwuchses intensiv zu engagieren. "Vor zwei Jahren haben wir erstmals einen Sonderkatalog mit Seminaren zur Unterstützung der betrieblichen Erstausbildung erstellt. Die positiven Resonanzen haben uns bestärkt, dieses Azubi-Programm erneut aufzulegen", sagt Reeker. Doch nicht nur Nachwuchskräfte seien gefragt, auch Fach- und Führungskräfte würden deutlich stärker gefördert als in früheren Jahren. Reeker: "Wir sehen dies etwa an unserem modularen IHK-Führungskräftetraining, das wir unter anderem in Kiel, Lübeck oder Elmshorn anbieten und das gezielt genutzt wird, um eigene Mitarbeiter zu fördern."
Im Trend lägen darüber hinaus auch Seminare, die sich der Gesundheitsförderung im Unternehmen widmeten, sagt der Akademiegeschäftsführer. "Wir bieten bereits einen IHK-Zertifikatslehrgang zu Fachleuten für betriebliches Gesundheitsmanagement an - im kommenden Jahr werden wir dies noch weiter ergänzen", kündigt Reeker an.
Veröffentlicht am 5. Mai 2015