Unterstützung für junge Unternehmen in der Corona-Pandemie

Unternehmen, die kurz vor oder in der Pandemie gegründet wurden sehen sich mit zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert. Dabei sind Neugründungen vor allem in Krisenzeiten von großer Bedeutung für die regionale Wirtschaft. Erfahren Sie hier, was es aktuell bei einer Gründung zu beachten gilt und wo Sie als Neugründung oder junges Unternehmen Unterstützung erhalten.

Ist es denn überhaupt sinnvoll, jetzt zu gründen?

Mit dieser Frage sieht sich jede/r Gründungswillige im Augenblick konfrontiert. Grundsätzlich sollten Gründungswillige ihr Geschäftsvorhaben kritisch hinterfragen und gründlich prüfen um eine Gründung in der aktuellen Situation abzuwägen. Gründungen in stark betroffenen Branchen sind mit einem höheren Risiko behaftet – etwa Restaurants und Fitnessstudios und weitere vom Lockdown betroffene Wirtschaftszweige. Andererseits bietet die Corona-Krise auch Chancen, seine Gründungsidee zu verwirklichen: Wer eine Idee für ein Geschäftsmodell hat, was gerade in der Krise einen hohen Nutzen bringt, sollte die Realisierung seines Projektes nicht aufgeben und verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten prüfen. Außerdem kann eine Gründung im Nebenerwerb zum Beispiel gerade jetzt eine zukunftssichernde Maßnahme darstellen. Denn wer neben dem Job selbstständig ist oder ein hoch relevantes Geschäftsmodell entwickelt, schafft sich ein zweites Standbein.

Fördermöglichkeiten – Corona-Sonderprogramme

Überbrückungshilfe IV

Die Überbrückungshilfe ist ein branchenoffenes Unterstützungsprogramm. Anteilig zum erfahrenen Umsatzrückgang, werden die monatlichen Fixkosten bezuschusst. Junge Unternehmen haben oft Schwierigkeiten, den Umsatzrückgang nachzuweisen, da sie sich in der Wachstumsphase befinden. Es gibt jedoch Ausnahmeregelungen für diese Unternehmen, die eine Prüfung der Antragsberechtigung empfehlenswert macht:
  • Junge Unternehmen sind bereits antragsberechtigt, wenn sie vor dem 30. September 2021 gegründet wurden.
  • Unternehmen, die zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 31. Oktober 2020 gegründet worden sind, können als Vergleichsumsatz wahlweise den durchschnittlichen monatlichen Umsatz des Jahres 2019, den durchschnittlichen Monatsumsatz der beiden Vorkrisenmonate Januar und Februar 2020 oder den durchschnittlichen Monatsumsatz in den Monaten Juni bis September 2020 in Ansatz bringen. Alternativ können diese Unternehmen bei der Ermittlung des notwendigen Referenzumsatzes auf den monatlichen Durchschnittswert des geschätzten Jahresumsatzes 2020, der bei der erstmaligen steuerlichen Erfassung beim zuständigen Finanzamt im „Fragebogen zur steuerlichen Erfassung“ angegeben wurde, abstellen.
  • Eine Fortführung eines Unternehmens durch einen Nachfolger oder an einem anderen Ort, Umfirmierung, Umwandlung sowie der Wechsel von nebenerwerblicher zu haupterwerblicher Tätigkeit gelten nicht als Neugründung.
Alle Informationen finden Sie im Portal der Überbrückungshilfe und hier in unserer Übersicht.

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung BW

Ab dem 01.03.2022 führt die L-Bank ihre Programme Gründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung zusammen: im neuen Programm Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Baden-Württemberg, kurz GuW-BW. Voraussetzung für das zinsverbilligte Darlehen ist, dass Sie in Baden-Württemberg freiberuflich arbeiten oder ein gewerbliches Unternehmen führen, das als kleines oder mittleres Unternehmen eingestuft wird. Finanziert werden können Investitionen und Betriebsmittel.
Zinsbonus: Wenn Ihr Unternehmen jünger als fünf Jahre ist und bereits Umsätze erzielt hat, erhalten Sie einen zusätzlichen Zinsbonus.
Restart-Prämie: Gründungen in stark von der Corona-Pandemie betroffenen Branchen erhalten einen Tilgungszuschuss von 10% des Darlehensbetrags, bis zu 50.000 Euro.

Mezzanine-Beteiligungsprogramm

Mit dem Mezzanine-Beteiligungsprogramm steht für Baden-Württemberg die sogenannte Säule II der Hilfen der Bundesregierung zur Unterstützung von Start-ups und kleinen Mittelständlern zur Überwindung der Corona-Krise zur Verfügung. Junge Unternehmen können die Mittel in Form von Wandeldarlehen, Nachrangdarlehen und stillen Beteiligungen bis hin zu direkten Beteiligungen im Einzelfall an die Unternehmen ausreichen. Das Gesamtfinanzierungsvolumen pro Unternehmen beträgt maximal 800.000 Euro.
Alle Informationen finden Sie auf der Seite der L-Bank.

Start-up BW Pre-Seed und Pro-Tect

Beide Programme richten sich an Start-ups, die einen “überdurchschnittlichen Innovationsgrad aufweisen”. Sie erhalten ein zinsloses Darlehen, das Land erhält ein optionales Wandlungsrecht.

Start-up BW Pre-Seed

Start-ups in der frühen Gründungsphase erhalten über das landesweite Finanzierungsinstrument Start-up BW Pre-Seed eine Unterstützung für die Umsetzung ihres aussichtsreichen Gründungsvorhabens. Die Anlaufbeihilfen fördern innovative Gründungsvorhaben mit dem Investitionsort in Baden-Württemberg, die regelmäßig noch keine Marktreife erlangt haben.

Start-up BW Pro-Tect

Das Programm richtet sich an Start-ups, welche schon die erste Phase hinter sich haben, aber aufgrund der Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind – vorausgesetzt, sie sind nicht älter als fünf Jahre. Ziel des Förderprogramms ist es, kurzfristige Liquiditätsengpässe bis zur nächsten Finanzierungsrunde zu überbrücken. Ab sofort können betroffene Start-ups den rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von bis zu 200.000 Euro bei den Pre-Seed-Partnern des Wirtschaftsministeriums beantragen.

Krisenberatung Corona

Im Rahmen der „Krisenberatung Corona“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau können sich Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern bei vier Beratungsdiensten informieren und je nach Bedarf die kostenlose Beratung durch einen erfahrenen Experten erhalten.

Härtefallhilfen

Wenn ein junges Unternehmen die Förderkonditionen in keinem anderen Unterstützungsprogramm erfüllt, könnte eine Antragstellung über die Härtefallhilfen eine weitere Option sein. Über Anträge von Soloselbstständigen im Haupterwerb und Unternehmen ohne Mehrheitsbeteiligung durch die öffentliche Hand entscheidet eine Härtefallkommission auf Einzelfallbasis. Die Höhe der Förderung ist individuell zu begründen und orientiert sich an der Überbrückungshilfe III. Eine Antragstellung ist nur mit einem prüfenden Dritten möglich.

Fördermöglichkeiten – Finanzielle Unterstützung von Gründungen

Für alle gilt: Geld gibt es nur, wenn das Gründerteam und seine Geschäftsidee überzeugen. In verschiedenen Phasen Gründung kommen unterschiedliche Förderinstrumente für Sie in Betracht.
grafik-lebenszyklus-data
Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) stellen hilfreiche Übersichten über mögliche Förderungen auf Ihren Websiten bereit. Nachfolgend sind die wichtigsten beschrieben:

Banken

Erläuterung
Darlehen, öffentliche Fördermittel
Finanzierungsvolumen
Wenige Euro (Kontokorrentkredit) bis 25 Millionen Euro (öffentlicher Förderkredit) oder darüber
Vorbereitende Aufgaben Geschäftsplan mit Lebenslauf, Selbstauskunft, Kreditantrag
Dauer bis zur Finanzierungsentscheidung
abhängig vom Finanzierungsvolumen, in der Regel wenige Tage bis ca. zwei Wochen ab Vollständigkeit der Unterlagen, bei Förderkrediten etwa zwei bis vier Wochen länger
Laufzeit der Finanzierung
wenige Monate (Kontokorrentkredit) bis ca. 20 Jahre (Investitions-Förderkredit)
Kosten
Zinskosten, bei fehlendem Eigenkapital: Kosten Bürgschaft
Laufender Aufwand
laufendes Reporting, bankübliche Unterlagen (zum Beispiel Jahresabschlüsse, BWAs, Auftragsbestände)
K.O.-Kriterien
Schlechte Bonität (Schufa, Bankauskunft), kein Eigenkapital, fehlende Qualifikation Gründerteam (fachlich, kaufmännisch), Marktpotenzial nicht erkennbar
Am besten geeignet für …
etablierte Geschäftskonzepte mit vergleichsweise gut planbaren Erträgen

Mezzaninkapital

Erläuterung
stille Beteiligung (rechtlich Mischform aus Eigen- und Fremdkapital); Mikromezzaninfonds wird aus Mitteln des ERP-Sondervermögens und des ESF refinanziert
Finanzierungsvolumen
Beteiligung zwischen 10.000 und 50.000 Euro; Tilgung ab dem siebten Jahr in drei gleich hohen Jahresraten
Vorbereitende Aufgaben Antragstellung über die MBG. Es sind keine Sachsicherheiten zu stellen
Dauer bis zur Finanzierungsentscheidung
in der Regel wenige Tage bis zwei Wochen ab Vollständigkeit der Unterlagen
Laufzeit der Finanzierung
10 Jahre
Kosten
Beteiligungsvergütung (8%), variable Gewinnbeteiligung (max. 1,5%), einmaliges Bearbeitungsentgelt (3,5%)
Laufender Aufwand
laufendes Reporting
K.O.-Kriterien
Ausreichende wirtschaftliche Tragfähigkeit und vertragsgemäße Abwicklung der Beteiligung nicht zu erwarten
Am besten geeignet für …
kleine und junge Unternehmen sowie Existenzgründer, die nur über wenig Eigenkapital verfügen

Crowdfunding

Erläuterung
Finanzierung durch viele kleinere Investoren über Internetplattform
Reward-based Crowdfunding: In der Regel erhalten die Unterstützer statt einer finanziellen Gegenleistung eine Belohnung für ihre Beteiligung am Projekt - von der Widmung bis hin zum fertigen Produkt, für das Crowdfunding die Vorfinanzierung der Produktionskosten ermöglicht
Crowdinvesting: Unterstützer erhalten eine finanzielle Gegenleistung, zum Beispiel in Form eines prozentualen Anteils am Jahresgewinn oder zum Laufzeitende am Unternehmenswert. Die Unterstützung erfolgt in der Regel in Form von Mezzaninkapital, insbesondere partiarische Nachrangdarlehen.
Lending-based Crowdfunding: Unterstützer erhalten eine finanzielle Gegenleistung in Form vertraglich fest vereinbarter (gewinnunabhängiger) Zinsen für ein Darlehen.
Donation-based Crowdfunding: Der Großteil dieser Projekte hat einen klaren Fokus auf soziale, karitative und ökologische Aspekte und soll damit dem Allgemeinwohl dienen. Daher erhalten die Unterstützer in der Regel keine direkte Gegenleistung für ihre Spenden oder Schenkungen.
Finanzierungsvolumen
  • Reward-based Crowdfunding: in der Regel wenige 1.000 Euro bis Millionenbereich
  • Crowdinvesting: in der Regel ab 100.000 Euro bis Millionenbereich
  • Lending-based Crowdfunding: in der Regel ab 1.000 Euro
  • Donation-based Crowdfunding: Spenden
Vorbereitende Aufgaben
Bewerbung bei Crowdfunding-Plattform über Unternehmensprofil ("Pitch-Deck"), bei erfolgreicher Bewerbung Entwicklung einer Crowdfunding-Kampagne, Geschäftsplan
Dauer bis zur Finanzierungsentscheidung Kampagnenentwicklung: in der Regel vier bis sechs Wochen
Laufzeit Kampagne: in der Regel 30-60 Tage
Laufzeit der Finanzierung
in der Regel fünf bis acht Jahre
Kosten
Crowdfunding-Plattform: in der Regel 5-12% vom Finanzierungsvolumen; ggfs. weitere Kosten abhängig von der Form des Crowdfundings (z. B. Sachleistungen, Zinskosten, Gewinnbeteiligung)
Laufender Aufwand
Crowd will regelmäßig über Neuigkeiten und (Miss-)Erfolge informiert werden (Community-Gedanke)
Mögliche K.O.-Kriterien
fehlende Qualifikation Gründerteam (fachlich, kaufmännisch), Marktpotenzial nicht erkennbar, Geschäftsidee zu komplex / lässt sich nicht kommunizieren
Am besten geeignet für …
gute Geschäftsideen bei fehlenden Sicherheiten

Fördermöglichkeiten – Gründung aus der Arbeitslosigkeit

Arbeitnehmer, die durch die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit die Arbeitslosigkeit beenden, können zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung in der Zeit nach der Existenzgründung einen Gründungszuschuss erhalten.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Fördermöglichkeiten – Unternehmensberatung

Auf Bundes- und Landesebene gibt es finanzielle Unterstützung für Unternehmensberatungen.
  • Die Beratungsgutscheine des Landes Baden-Württemberg fördern Beratungen (anteilig) vor der Gründung – Gründungswillige werden bei ihren Schritten in die Selbständigkeit von einem Experten begleitet.
  • Das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" fördert Beratungen kleiner und mittlerer Unternehmen. Die Unternehmen können sich von qualifizierten, Beraterinnen und Beratern zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung beraten lassen. Ebenso erhalten Unternehmen in Schwierigkeiten einen Beratungszuschuss zu allen Fragen der Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

An wen können sich Gründer für weitere Informationen wenden?

Kontaktieren Sie gerne unsere ExistenzgründungsberaterInnen für weitere Informationen oder für eine kostenlose Erstberatung.