IHK: Weiter um Azubis werben

Berufsinformationsmesse Rheinhessen – IHK ruft Unternehmen zur Teilnahme auf: Anmelden und Fachkräfte von morgen kennenlernen
Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind viele Unternehmen nach wie vor auf der Suche nach Auszubildenden – bei der „BIM Rheinhessen 2021 online“ haben sie die Chance, ihre Fachkräfte von morgen kennen zu lernen. Sie ist das Online-Format der bisherigen Präsenzmesse „BIM Rheinhessen“ in der Mainzer Rheingoldhalle, der größten Berufswahl-Plattform der Region für Schüler und Eltern. Die IHK ruft die Unternehmen dazu auf, diese Plattform zu nutzen, um freie Stellen zu besetzen und sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb ins Gespräch zu bringen, auch schon mit Blick auf den Ausbildungsstart 2022: Unter www.bim-rheinhessen.de läuft die kostenfreie Anmeldung für die digitale Informations- und Kontaktbörse. Hier können über den kompletten September hinweg Kontakte zu künftigen Auszubildenden und Nachwuchskräften geknüpft werden – Jugendliche und Unternehmen verabreden sich zum Videotermin oder Telefonat, mit wenigen Klicks, direkt und unkompliziert.
„Es gibt noch viel Bewegung bei den Ausbildungsstellen – und eine Reihe von Möglichkeiten, Fachkräfte von morgen zu gewinnen“, sagt Günter Jertz, Hauptgeschäftsführer der IHK für Rheinhessen. „Wir rufen Jugendliche und Unternehmen auf, diese auch zu nutzen.“ Allein in der IHK-Lehrstellenbörse seien für die Region Rheinhessen derzeit noch rund 70 Ausbildungsplätze offen: Kaufleute für Büromanagement und Fachinformatiker sind hier ebenso gesucht wie Fachkräfte für Lagerlogistik und Verkäufer. „Wir lassen nicht nach, auf allen Wegen für die Ausbildung zu werben“, macht Jertz deutlich. „Sonst steuern wir nach Corona direkt in die Fachkräftekrise.“    
Medienkontakt: Melanie Dietz, Abteilungsleiterin Kommunikation, Telefon 06131 262-1005