Informationspflicht für Besucher der IHK für Rheinhessen während der Corona-Pandemie bei Nutzung des Kontaktformulars und der „Luca-App“


gem. Art. 13 DSGVO
  1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
    Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit Ihrem Besuch bei der IHK für Rheinhessen während der Corona-Pandemie. 
  2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
    IHK für Rheinhessen, vertreten durch Hauptgeschäftsführer Günter Jertz
    Schillerplatz 7 
    55116 Mainz
    Telefon: 06131 262-0
    E-Mail: Service@rheinhessen.ihk24.de
  3. Kontaktdaten der/des behördlichen Datenschutzbeauftragten
    Florian Stock
    Schillerplatz 7
    55116 Mainz
    Telefon: 06131 262-1305
    E-Mail: datenschutz@rheinhessen.ihk24.de
  4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
    Ihre Daten werden zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten auf Grundlage von § 1 Abs. 8 der 24. CoBeLVO in der jeweilig aktuellen Fassung in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit c) DSGVO in Verbindung mit dem Landesdatenschutzgesetz Rheinland-Pfalz verarbeitet.

    Folgende Daten werden verarbeitet:
    •    Name, Vorname
    •    Adresse
    •    Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Email (freiwillig))
    •    Datum und Uhrzeit des Betretens und Verlassens des IHK-Gebäudes

    Bei der Nutzung der Luca-App zusätzlich: 
    •    Aufenthaltsdaten: Geo-Koordinaten Ihres Aufenthalts.
    •    Zusätzliche Eingabedaten: Sonstige Informationen, die Sie durch Eingabefelder in der luca Applikation einreichen, wie z. B. Ihre Tischplatznummer.
    •    Testergebnisdaten: QR-Code mit Informationen zu vollzogenen COVID-19-Tests, insb. Infektionsstatus der getesteten Person
    •    Funktionale Daten: Datenzuordnungs-IDs, Schlüssel und QR-Codes.
    •    Temporäre Nutzungsdaten: Daten, die bei der Nutzung der luca App zeitweise anfallen können, also IP-Adresse, IP-Standort, Art und Version des eingesetzten Browsers und installierter Browser Plug-Ins, Informationen zum genutzten mobilen Netzwerk, Zeitzonen-Einstellungen, Betriebssystem und Plattform.
  5. Empfänger der personenbezogenen Daten
    Im Infektionsfall am Tag Ihres Besuchs werden Ihre Daten an das zuständige Gesundheitsamt weitergeben, das Sie über das weitere Vorgehen informieren wird.

    Wenn Sie die Luca-App nutzen: Das luca-System wird von der culture4life GmbH betrieben. Deren Unterauftragsnehmer:innen sind Anbieter:innen von Softwarewartungs- und Softwarebetriebsleistungen (derzeit neXenio GmbH) sowie Anbieter:innen von IT-Infrastrukturleistungen (derzeit Deutsche Telekom AG sowie Bundesdruckerei Gruppe GmbH). Es besteht eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung zwischen dem Verantwortlichen und der culture4life GmbH. Die genannten Empfänger:innen und Unterauftragsnehmer:innen können Ihre personenbezogenen Daten in keiner anderen Weise als zur Erfüllung der Dokumentationspflicht und zur Unterstützung der Kontaktpersonenermittlung für uns verwenden.
  6. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland
    Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale  Organisation zu übermitteln.
  7. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten
    Ihre personenbezogenen Daten werden umgehend gelöscht, wenn die behördlichen Meldepflichten enden, ein Infektionsrisiko nicht mehr besteht oder wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Eine Löschung erfolgt in der Regel nach 4 Wochen.
  8. Betroffenenrechte
    Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

    Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

    Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

    Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

    Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

    Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die IHK, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die/den behördliche/n Datenschutzbeauftragte/n.

    Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden: 
    Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
    Postfach 30 40
    55020 Mainz
    E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp
    Telefon: 06131 208-2449
    Telefax: 06131 208-2497
  9. Pflicht zur Bereitstellung der Daten
    Die IHK benötigt Ihre Daten zur Eindämmung der Corona-Pandemie und Nachverfolgung möglicher Infektionswege. Das Betreten des Gebäudes kann nur erfolgen, sofern Sie die hierfür erforderlichen Angaben machen.