Coronavirus

Coronavirus in Tschechien

Stand: 24. März 2022

Aktuelles: Einreise nach Tschechien aus EU-Ländern ohne Einschränkungen

Seit 18. März gelten neue Einreiseregeln nach Tschechien.
Für Einreisen aus EU-Ländern (sowie der Schweiz, Norwegen, Island, Andorra, Monaco, San Marino, dem Vatikan und Liechtenstein) gibt es keine Einschränkungen mehr, es gibt also keine Anmelde- und Nachweispflicht mehr. Dies gilt nur sofern man sich in den letzten 14 Tagen nicht mehr als 12 Stunden außerhalb der EU+ Länder aufgehalten hat und keine COVID-Symptome aufweist.

Einreise aus Ländern außerhalb der EU

Für Einreisen aus Staaten außerhalb der EU und von Personen, die sich in den letzten 14 Tagen mehr als 12 Stunden außerhalb der EU aufgehalten haben gelten folgende Regeln:
- Nachweispflicht: Impfnachweis oder Genesenennachweis oder Testnachweis vor der Einreise (RT-PCR Test oder Antigen-Schnelltest)
- sofern kein Impf- oder Genesenennachweis vorliegt, ist ein zweiter RT-PCR Test zwischen dem 5. und 7. Tag nach Einreise notwendig
- erfolgt die Einreise nach Tschechien ausschließlich mit Individualverkehr gilt eine Ausnahme von der Amelde- und Nachweispflicht vor der Einreise. Diese Personen müssen lediglich einen RT-PCR Test zwischen dem 5. und 7. Tag nach Einreise machen lassen (falls sie über keinen Impf- oder Genesenennachweis verfügen).

Tschechien kein Hochrisikogebiet mehr

Am 3. März trat die dritte Änderungsverordnung der Coronavirus-Einreiseverordnung in Deutschland in Kraft. Alle bisherigen 62 Hochrisikogebiete werden nicht mehr als Hochrisikogebiete ausgewiesen, darunter auch Tschechien. Damit entfallen für diese Länder Anmelde‑ und Absonderungspflichten bei der Einreise nach Deutschland. Künftig sollen nur noch solche Länder als Hochrisikogebiete gelten, in denen eine gefährlichere Variante als Omikron grassiert. Weiterhin erhalten bleibt die 3G-Regel bei der Einreise nach Deutschland, Personen ab 12 Jahren müssel also grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen.
Weitere Informationen  und ev. Ausnahmen von der 3G-Regel finden Sie in der Tabelle "Einreiseregelungen Deutschland – Tschechien (Übersicht)" weiter unten.
  Hinweis: Alle Informationen in diesem Artikel wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, es kann jedoch keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit übernommen werden. 

Einreiseregelungen Deutschland – Tschechien (Übersicht)

Stand: 24.03.2022

Hinweis: Die Tabelle wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, es kann jedoch keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit übernommen werden.
Grenzpendler: Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung an ihre Berufsausübungs-, Studien- oder Ausbildungsstätte in einem Risikogebiet begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren
Grenzgänger: Personen, die in einem Risikogebiet ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung in die Bundesrepublik Deutschland begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren
Personenkategorie
Einreiseregelungen nach Deutschland
gültig seit 3.3.2022 *
(Tschechien kein Hochrisikogebiet mehr)
Einreiseregelungen nach Tschechien
(aus EU Ländern) **
gültig seit 18.3.2022
CZ Grenzgänger
(CZ Bürger, die in BY beschäftigt sind)

keine Anmelde-, Quarantäne- oder Nachweispflicht; Unterlagen: Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler
(diese Ausnahme gilt nur falls die Einreise nicht auf dem Luftweg erfolgt ist)
keine Einreiseregeln
BY Grenzpendler
(BY Bürger, die in CZ ihren Arbeitsvertrag haben)
keine Anmelde-, Quarantäne- oder Nachweispflicht; Unterlagen: Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler
(diese Ausnahme gilt nur falls die Einreise nicht auf dem Luftweg erfolgt ist)
keine Einreiseregeln
CZ-Werksvertragsmitarbeiter,
Dienstleister, Geschäftsreisende, die in
Bayern tätig sind
Aufenthalt bis zu 24 Stunden in BY:
Keine Anmelde-, Quarantäne- oder Nachweispflicht; Unterlagen: Nachweis der 24 Stunden
(diese Ausnahme gilt nur falls die Einreise nicht auf dem Luftweg erfolgt ist)
 
Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in BY:
Keine Anmelde- und Quarantänepflicht; Nachweispflicht 3G Regel; Unterlagen: Impf-, Genesenen- oder Testnachweis


keine Einreiseregeln
 

BY-Werkvertragsmitarbeiter, 
Dienstleister,
Geschäftsreisende, die in Tschechien tätig sind
Aufenthalt bis zu 24 Stunden in CZ:
Keine Anmelde-, Quarantäne- oder Nachweispflicht; Unterlagen: Nachweis der 24 Stunden
(diese Ausnahme gilt nur falls die Einreise nicht auf dem Luftweg erfolgt ist)
 
Aufenthalt von mehr als 24 Stunden in CZ:
Keine Anmelde- und Quarantänepflicht; Nachweispflicht 3G Regel; Unterlagen: Impf-, Genesenen- oder Testnachweis
keine Einreiseregeln

Beförderer von Waren, Gütern und Personen (grenzüberschreitend)

keine Anmelde-, Quarantäne- und Nachweispflicht (bei Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte); Unterlagen: Bestätigung über die Beschäftigung im internationalen Güterverkehr
(diese Ausnahme gilt nur falls die Einreise nicht auf dem Luftweg erfolgt ist)
keine Einreiseregeln
* Diese Ausnahmen gelten nicht für Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben.
** Die in der Tabelle angeführten Einreiseregeln nach Tschechien gelten nur für Personen, die sich in den letzten 14 Tagen nicht länger als 12 Stunden außerhalb der EU aufgehalten haben.