IHK-Wahl 2022

Die Wirtschaft hat gewählt

Potsdam, 16. Juni 2022 – Die Wirtschaft zwischen Prignitz und Fläming hat gewählt: Mehr als 5300 Unternehmerinnen und Unternehmer haben ihre Stimmen für die 140 Kandidatinnen und Kandidaten für die IHK-Vollversammlung – das „Parlament der Wirtschaft“ – abgegeben.
Erstmalig gewählt in die 75-köpfige Vollversammlung sind 44 Kandidatinnen und Kandidaten – das entspricht einem Anteil von fast 60 Prozent. Mit 27 Gewählten sind – wie bereits in der jetzigen Vollversammlung – erneut 36 Prozent Unternehmerinnen im Parlament. Der Durchschnitt aller bundesweiten IHKs liegt hier bei knapp einem Viertel. Die neue Vollversammlung tritt am 7. September 2022 zu ihrer ersten, konstituierenden Sitzung zusammen. Dort werden auch die Mitglieder des Präsidiums sowie die Präsidentin bzw. der Präsident gewählt.
„Mein großer Dank gilt den Unternehmerinnen und Unternehmern, die sich gerade auch in diesen schwierigen Zeiten ehrenamtlich für die Brandenburger Wirtschaft einsetzen möchten. Was wir jetzt in der Politik brauchen, ist ein klares Bekenntnis für unseren Standort. Und damit wir den mehr als 80.000 Unternehmen der Region eine starke Stimme verleihen können, brauchen wir eine engagierte neue Vollversammlung mit Vertretern aus allen Branchen und allen Regionen.“
Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam
Die Vollversammlung der IHK Potsdam setzt sich aus acht Wahlgruppen der Branchen in acht regionalen Wahlbezirken zusammen: Die größte Wahlgruppe stellt die Dienstleistungsbranche mit 29 Sitzen, gefolgt vom Groß- und Einzelhandel mit 15 Sitzen, dem verarbeitenden Gewerbe und Baugewerbe mit 14, den Banken und Versicherungen sowie Informationstechnik/Medien/Nachrichten/Kultur- und Kreativwirtschaft mit jeweils vier und den Wahlgruppen Verkehr/Logistik, dem Gastgewerbe und der Energie-Branche mit jeweils drei Sitzen. Die IHK-Vollversammlung spiegelt damit die Wirtschaftsstruktur des IHK-Bezirks in den Landkreisen Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz und Teltow-Fläming sowie in der kreisfreien Stadt Brandenburg an der Havel und in der Landeshauptstadt Potsdam wider.
Die Gewählten treten in den kommenden fünf Jahren regelmäßig zusammen und entscheiden über die grundsätzlichen Angelegenheiten der regionalen Wirtschaft, die Arbeitsschwerpunkte der IHK und über deren Finanzen.
Die Auszählung der Stimmen erfolgte am 15. Juni 2022. Nach der Feststellung des Wahlergebnisses durch den von der aktuellen Vollversammlung bestimmten Wahlausschuss ist das Ergebnis nun öffentlich. Die Wahlbeteiligung lag bei gut 7,5 Prozent.
Anlage (unter “Weitere Informationen”): 4. Wahlbekanntmachung/Wahlergebnis
Zu finden sind in dieser Rubrik auch alle wichtigen Informationen zur IHK-Wahl 2022. 

Wer wurde gewählt?

Eine detaillierte Übersicht über die gewählten Kandidatinnen und Kandidaten der IHK-Wahl 2022 finden Sie unter: 
Hier geht es zur offiziellen Wahlseite der IHK Potsdam
https://www.ihkwahl-potsdam.de

Wie wurde gewählt?

Jedes IHK-Mitglied hatte – unabhängig von der Größe oder Branche – bei der Wahl eine Stimme. Zur IHK-Wahl 2022 gab es die Möglichkeit, entweder per Brief oder online seine Stimme abzugeben. Alle Wahlberechtigten erhielten ihre persönlichen Wahlunterlagen bzw. Online-Zugangsdaten im Mai 2022 per Post.
Die acht Wahlbezirke der IHK Potsdam

2022_Grafik_Wahlgruppen