Nr. 149155882
trackVstDetailStatistik

Webinar: Aktuelle Änderungen im Zoll und Außenwirtschaftsrecht 2021/2022

Veranstaltungsdetails

Der Außenhandel wird auch in Zukunft der Wachstumsfaktor sein, weiterhin untrennbar verbunden mit den vorgenannten zoll-, ursprungs-, außenwirtschaftsrechtlichen und statistischen Parametern, die es zu beachten gilt!

Zum Jahreswechsel 2021/2022 stehen wieder eine Reihe von (Ver-)Änderungen an. 

 

Seminarschwerpunkte

 

Außenhandel allgemein

  • KN 2022, Änderungen stat. Warennummern
  • Aktuelles Länderverzeichnis für den Außenhandel 2022
  • Revision des Harmonisierten Systems (HS) 2022
  • Entwicklungen in der Intrahandelsstatistik - Umstellung auf die European Business Statistics
    • Änderungen im Vergleich zur Intrahandelsstatistik im Detail
    • neue Codierungen u.a. der Geschäftsarten

 

BREXIT

  • aktuelle Situation im Warenverkehr EU/GB
    • Erfahrungen in den Abläufen insbesondere in Calais und Dover (Nadelöhr für den Straßenverkehr)
    • Konsequenzen für Unternehmen, u. a. Anpassung von Bewilligungen
      • Nutzung des vereinbarten Präferenz-/Freihandelsabkommens

 

Zollrecht allgemein

  • Neue Definitionen und Entwicklungen
  • Zollbehandlung von Post- und Kurriersendungen - Umsetzung in ATLAS-IMPOST
  • Veränderung der Übergangsregelungen im UZK-TDA

 

INCOTERMS® 2020

  • sinnvolle und weniger sinnvolle Klauseln für den internationalen Warenverkehr

 

ATLAS

  • Entwicklungen, Merkblätter, Release-Wechsel, Anpassungen an das zukünftige EU-IT-System
    • zeitliche Horizonte und Auswirkungen
    • Stand des EU-einheitlichen Zollsoftwarepakets insbesondere für die Ausfuhr
    • ZELOS - die medienbruchfreie Kommunikation zwischen Zoll und Wirtschaft

 

Umsatzsteuer

  • „Highlights“ für Zöllnerinnen und Zöllner aus dem Jahressteuergesetz

 

Warenursprung und Präferenzen

  • Präferenzsystem der EU 2022
  • Aktueller Stand des regionalen Übereinkommens betreffend die Pan-Europa-Mittelmeer-
  • Präferenzursprungsregeln
    • Welche Länder wenden das regionale Übereinkommen an?
    • Freihandelsabkommen in Planung - Aussichten
    • (Langzeit-)Lieferantenerklärungen - Handling in der Praxis - Aufnahme neuer Abkommen in LE´s/LLE´s

 

Außenwirtschaftsrecht

  • Embargos - Auswirkungen auf das Tagesgeschäft
  • Dokumentation der erfolgten Exportkontrollprüfung
  • Entwicklungen in der Exportkontrolle, Endverbleibserklärungen
    • Änderungen im Anhang I der Dual Use-VO (voraussichtlich Ende 2021)
    • Neue dual use-VO (EU) 2021/821 im Überblick
    • Iran-Geschäfte - aktuelle Möglichkeiten und erhöhter Prüfungsbedarf
    • Exterritoriale Geltung des US-amerikanischen und der chinesischen Außenwirtschaftsrechts
      • Auswirkungen auf deutsche Unternehmen

 

Auswirkungen des Lieferkettengesetzes auf den internationalen Warenverkehr

 

Merkblätter und Hilfestellungen für die Praxis

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Zollverantwortliche/Zollbeauftragte; (Zoll)Sachbearbeiter/innen Ein- und Ausfuhr; Leiter/in Zoll, Logistik, Einkauf, Verkauf, Materialwirtschaft; Versandleiter/innen, Disponenten/innen; Spediteure/innen und Dienstleister/innen; Controller/innen

Hinweise

Das Webinar wird mit Microsoft Teams durchgeführt. Alle technischen Empfehlungen finden Sie unter: https://www.pfalz.ihk24.de/hinweise-ms-teams