Nr. 149162749
trackVstDetailStatistik

Online-Veranstaltung: Update zum Export nach Großbritannien – Regeln und aktuelle Entwicklungen

Veranstaltungsdetails

Großbritannien ist als Absatzmarkt nach wie vor sehr wichtig für viele deutsche Unternehmen. Seit  dem Brexit und dem Ausscheiden des Landes aus dem europäischen Binnenmarkt sind Warenlieferungen nach Großbritannien deutlich aufwändiger geworden: Es sind Zollanmeldungen abzugeben, die Vermeidung von Zöllen für EU-Waren ist an Bedingungen gebunden, für sensible Waren müssen zusätzliche Dokumente vorgelegt werden, usw. Zudem hatten  im vergangenen Jahr viele britische Partner Schwierigkeiten, sich auf die Änderung der Abläufe einzustellen.

 

Wie sind die Rahmenbedingungen für Exporte nach Großbritannien? Welche Zollverfahren kommen zur Anwendung? Wie kann man vermeiden, dass britische Kunden Zölle für EU-Waren bezahlen müssen? Was gibt es in Sachen Umsatzsteuer zu beachten? Auf diese und viele weitere praktische Fragen gehen wir in unserem Webinar ein.

 

Inhalte: 

Grundlagen für den Warenhandel mit dem Vereinigten Königreich: Zollanmeldungen, britischer Zolltarif, Handelsabkommen TCA, Sonderstatus Nordirlands etc.

 

Zollverfahren in Großbritannien: Einfuhranmeldung, Importeur / indirekte Vertretung, Umsatzsteuer bei der Einfuhr, besondere Kontrollen für bestimmte Warengruppen etc.

 

Referenten: Frank Panizza (IHK Pfalz), Oliver Falk (IHK Rhein-Neckar)

 

Die Veranstaltung findet online über Microsoft Teams statt.

 

 

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten