Nr. 149116791
trackVstDetailStatistik

EINFUHR von Waren aus Drittländern (Zollreihe Teil II)

Veranstaltungsdetails

Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick über die notwendige Zollabwicklung im Warenverkehr mit Ländern außerhalb der europäischen Union. Anhand von anschulichen Beispielen und eigenständigen Übunen werden Sie in die Lage versetzt, zollrechtlich die Abläufe von Einfuhrgeschäften und die damit verbundenen Verantwortlichkeiten zu verstehen und die notwendigen Tätigkeiten selbständig abzuwickeln. Zur praxisnahen Seminargestaltung steht jedem Seminarteilnehmer ein Computer zur Verfügung.

Schwerpunkte:

  • Bedeutung der vorübergehenden Verwahrung und Notwendigkeit eines Verwahrungslagers
  • Einreihungsübungen mit Hilfe des elektronischen Zolltarifs der Generalzolldirektion
    (EZT) unter Beachtung der "Allgemeinen Vorschriften"
  • Besonderheiten beim Berechnen des Zollwerts einschließlich Übungen
  • Anhand von Beispielen mit Hilfe des elektronischen Zolltarifs der
    Generalzolldirektion (EZT) die notwendigen Einfuhrunterlagen nach dem
    Außenwirtschaftsrecht feststellen sowie mögliche Verbote und Beschränkungen
    erkennen
  • Vereinfachte Verfahren nach dem Unionszollkodex, Bewilligungsvoraussetzungen
    und Vorteile
  • Erstellen einer Internetzollanmeldung

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Zollsachbearbeiter/innen, Zollverantwortliche, Mitarbeiter/innen der Abteilungen Einkauf /Import, Logistik und Materialwirtschaft als auch an Mitarbeiter/innen von Speditionen und Dienstleistern. Grundkenntnisse im Bereich Zoll sind erwünscht.