Ausbildung

Prüfungsantrag und -dokumentation online

Was ist PAO und für welche Berufsbilder wird das Online-System benötigt?

In einigen Berufen werden Prüfungsbestandteile über das Online-System PAO (Prüfungsantrag- und dokumentation online) abgewickelt. Das Online-System PAO bietet dem Prüfungsteilnehmer eine Plattform zum Hochladen von Prüfungsunterlagen (wie z.B. Antrag zur betrieblichen Projektarbeit, betr. Fachaufgabe, Report oder Dokumentation). Zusätzlich unterstützt das Online-System PAO die Prüfer in allen Phasen des Antrags-, Genehmigungs- und Bewertungsverfahrens.
Für die aufgeführten Berufe gelten ggf. andere Anmelde- und Abgabefristen:
  • Fachkräfte für Veranstaltungstechnik
  • Fluggerätmechaniker
  • Industrielle Metall- und Elektroberufe
  • Industriekaufleute
  • IT-Berufe
  • Kaufleute für Büromanagement
  • Kaufleute im E-Commerce
  • Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement
  • Kaufleute für Versicherungen und Finanzanlagen
  • Köche
  • Mechatroniker
  • Servicekraft Schutz und Sicherheit
  • Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik (Faserverbundtechnologie)
  • Zeichnerische Berufe

LOGIN und Antragsverfahren für Prüfungsteilnehmer

  • Schritt 1: Etwa drei Wochen vor Antragsfrist erhalten Ausbildungsbetrieb und Prüfling jeweils eine Ident-Nummer, ein Passwort sowie ausführliche Hinweise zum Online-Verfahren.
  • Schritt 2: Der Prüfungsteilnehmer läd seine Prüfungsunterlagen (z.B. Antrag zur betrieblichen Projektarbeit, betr. Fachaufgabe, Report oder Dokumentation) im Online-System hoch. In einigen Fällen ist im Vorfeld die Freigabe durch den Ausbilder/Ausbildungsbetrieb erforderlich. Nach der Übermittlung der Unterlagen an die IHK ist das Ändern der Antragsdaten nicht mehr möglich.
  • Schritt 3: Nach der Freigabe zur Prüfungsdurchführung durch den Prüfungsausschuss erhält der Antragsteller die Möglichkeit, die benötigten Prüfungsunterlagen (wie z.B. Dokumentation, betr. Unterlagen oder Report) als PDF-Dokument auf dem Server zu hinterlegen. Zu diesen Unterlagen ist die unterschriebene Eidesstattliche Erklärung als 1. Seite des PDF-Dokuments beizufügen. Der Prüfungsteilnehmer steht während des Antrags- und Genehmigungsverfahrens im Online-Dialog mit Prüfern und der IHK.

LOGIN für Ausbilder und Ausbildungsbetriebe

LOGIN: Den Zugang erhält der zuständige Ausbilder/Ausbildungsbetrieb automatisch per E-Mail, nachdem der Prüfungsteilnehmer seinen Antrag im Online-System gestellt hat.
  • Das Online-System bietet dem Ausbilder bzw. Ausbildungsbetrieb die Möglichkeit zur Freigabe der Prüfungsunterlagen. In einigen Fällen ist bei der Antragsstellung die Freigabe durch den Ausbilder bzw. Ausbildungsbetrieb erforderlich.
  • Nachdem der Prüfungsteilnehmer den Antrag im Online-System gestellt hat, wird automatisch eine E-Mail mit einem Genehmigungslink zur Freigabe erstellt und dem Empfänger (wird durch den Prüfling festgelegt) zugesandt.
  • Mit der Freigabe der Prüfungsanträge durch den Ausbilder/Ausbildungsbetrieb werden die Daten im Online-System hochgeladen und können durch den Prüfungsausschuss genehmigt oder abgelehnt werden.

LOGIN für Prüfungsausschüsse

Das Online-System unterstützt die Prüfer in allen Phasen des Antrags-, Genehmigungs- und Bewertungsverfahrens. Der Prüfer steht während des Antrags- und Genehmigungsverfahrens in ständigem Online-Dialog mit Prüfungsteilnehmern und IHK-Prüfungskoordinatoren.
  • Die Zugänge zum Online-System werden von unseren Prüfungskoordinatoren eingerichtet. Die Zugangsdaten erhalten die einzelnen Prüfer anschließend von der IHK.
  • Änderungen am Benutzerkonto können später selbstständig durch den Prüfer durchgeführt werden.
* Für eine bessere Lesbarkeit verwenden wir meist die männliche Form. Entsprechende Textstellen gelten selbstverständlich gleichwertig für alle Geschlechter (m/w/d).