IHK-Medieninformation

Unterstützung für den Mittelstand: Förderbilanz in der niederbayerischen Wirtschaft

IHK-Medieninformation: IHK und LfA beraten und informieren zu Förderprogrammen – Jahresbilanz 2023
Auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten stützen die Investitionen des Mittelstands den Wirtschaftsstandort Niederbayern – das zeigt die Regionalauswertung 2023 der LfA Förderbank Bayern, die LfA-Finanzierungsexpertin Erika Hammel bei einem Treffen mit den Finanzierungsberatern der IHK Niederbayern in Passau vorgelegt hat. Die IHK unterstützt mit ihrer Beratung sowie den gemeinsam mit der LfA organisierten Sprechtagen die Unternehmen dabei, die passenden Angebote der Förderbank zu nutzen – mit Erfolg, wie die Förderbilanz zeigt: Demnach haben in Niederbayern im vergangenen Jahr über 470 Unternehmen sowie Kommunen mehr als 215 Millionen Euro an Förderkrediten der LfA erhalten. Dieser Finanzierungsschub ermöglichte neue Investitionen in Höhe von über 290 Millionen Euro, sicherte in den Unternehmen fast 19.000 Arbeitsplätze und ließ 610 neue Stellen entstehen.
Im Vergleich der Regierungsbezirke steht Niederbayern damit gut da: Nur in Oberbayern und Schwaben gab es 2023 mehr Kreditzusagen und eine höhere Fördersumme in Darlehen. Die meisten Förderkredite entfielen dabei auf allgemein gehaltene LfA-Programme, die für unterschiedliche Vorhaben im Unternehmen genutzt werden können – von der Gründung bis zur Nachfolge, von Modernisierungen bis zur Betriebserweiterung. Ein geringerer Anteil an Zusagen entfiel auf Spezial-Produkte für Vorhaben rund um Umwelt und Energie, allerdings verbunden mit vergleichsweise höheren Darlehensbeträgen. Auch für das laufende Jahr konnte LfA-Expertin Hammel erste Zahlen liefern, die IHK-Fördermittelberater Wolfgang Luka einordnet: „Im Vergleich zum Gesamtjahr 2023 lief das erste Quartal bei den LfA-Mitteln eher unterdurchschnittlich. Das deckt sich mit den verhaltenen bis negativen Einschätzungen, die uns die Unternehmen in der IHK-Konjunkturumfrage schildern. Es ist denkbar, dass sich die schlechte Stimmung in der Wirtschaft auch negativ auf die geförderten Investitionen auswirkt. Wir versuchen daher, mit noch mehr Information, Beratung und Service rund um Finanzierung und Förderung die Investitionen zu stützen, die vor Ort in unserem Wirtschaftsraum erfolgen.“
In Zusammenarbeit mit der LfA bietet die IHK regelmäßig kostenlose Finanzierungssprechtage für Unternehmen an – alle Daten und Termine stehen auf der IHK-Website unter www.ihk-niederbayern.de/beratung-finanzierung