Beratung und Service

Tipps für die Geschäftsanbahnung im Ausland

Außenwirtschaftsportal Bayern

Das Außenwirtschaftsportal Bayern ist eine Gemeinschaftsinitiative der Bayerischen IHKs und der HWKs. Es stehen länderspezifische Informationen, Hinweise zu Recht, Zoll und Steuern und zum Förderprogramm Go International zur Verfügung.

Außenwirtschaftsportal iXPOS

Das Außenwirtschaftsportal iXPOS erleichtert die Suche nach den richtigen Ansprechpartnern und Informationen bei internationalen Fragestellungen.
Deutschlandweit unterstützen mehr als 70 Organisationen deutsche Betriebe bei ihren Geschäften mit Abnehmern im Ausland. iXPOS erleichtert es, den passenden Ansprechpartner und wichtige Informationen zu finden. Die Vielfalt der Angebote ist mittlerweile groß, weshalb das Portal 2001 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) als Wegweiser entwickelt wurde.
Beteiligt sind alle wichtigen Akteure der deutschen Außenwirtschaftsförderung, wie etwa Bundes- und Landesministerien, Wirtschaftsverbände, Kammern, Ländervereine und viele andere, die deutsche Unternehmen bei Ihrem Weg ins Ausland unterstützen. Die Mitgliedsorganisationen präsentieren ihre Veranstaltungen, Förderangebote und andere Dienstleistungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Germany Trade and Invest betreut das Portal redaktionell und technisch.

Export Community

Kunden und Lieferantensuche im Ausland? Die Export Community bietet Zugang zum exklusiven iXPOS-Service für den Erfolg im Auslandsgeschäft:
  • internationale Geschäftskontakte
  • Austausch mit anderen Mitgliedern der Community über Erfahrungen auf internationalen Märkten
  • Expertenwissen der Partner
  • Abonnements von individuellen Alerts mit Geschäftswünschen, Veranstaltungen und Informationen zu Zielmärkten

Delegations- und Geschäftsanbahnungsreisen

Delegations- und Geschäftsanbahnungsreisen öffnen in Zielländern mit großem wirtschaftlichen Potenzial Türen, die sonst verschlossen bleiben. Vielfältige Möglichkeiten bieten hier die Angebote des Bayerischen Wirtschaftsministeriums und von Bayern International , aber auch verschiedene Bundesministerien und Außenhandelskammern organisieren immer wieder interessante Reisen, bei denen man Kontakte knüpfen kann.  Eine Übersicht zu bevorstehenden, relevanten Delegations- und Geschäftsanbahnungsreisen finden Sie auf dieser Seite

Dubiose Geschäftsangebote 

Bereits seit Jahren kommt es immer wieder vor, dass aus bestimmten Ländern - früher vor allem aus Nigeria, mittlerweile aber auch aus vielen anderen Staaten - deutschen Firmen und Personen dubiose Geschäftsangebote gemacht werden. Es handelt sich um oft ähnlich durchgeführte, plumpe Betrugsversuche, doch sind Gegenmaßnahmen bislang erfolglos geblieben.
Hinzu kommt, dass die Betrüger immer häufiger Informationen aus dem Internet nutzen. Der Inhalt der Schreiben ist im Kern gleich: Geldbeträge in Millionenhöhe wurden angeblich auf die Seite gebracht. Aus bestimmten Gründen sei nun die Mithilfe des Adressaten erforderlich, um diese Summen außer Landes zu bringen. Dafür soll der Empfänger des Schreibens fürstlich entlohnt werden. Allerdings muss er Vorleistungen erbringen: Er soll selbst ein paar tausend Dollar überweisen, Blankobriefe, Rechnungsformulare und Angaben über persönliche und Firmendaten zur Verfügung stellen und vieles mehr.
Wer sich auf ein solches Angebot einlässt, muss damit rechnen, dass seine Angaben und Briefbögen missbraucht werden. Bei Geldüberweisungen werden ständig Nachforderungen gestellt, der große Geldsegen kommt nie.
Die IHK Niederbayern warnt dringend davor, auf diese Angebote zu reagieren! Eine ausführliche Darstellung der Problematik dieser Betrugsfälle finden Sie unter folgendem Link: