DIHK News Detail DIHK News Detail

Wie das Rheinische Revier den Kohleausstieg meistern kann

24. September 2019 - DIHK

Bis spätestens 2038 soll in Deutschland der Kohleausstieg vollendet sein – das hat Ende Januar 2019 die "Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" beschlossen. Eine neue  Studie für das Rheinische Revier beschäftigt sich mit dieser Herausforderung.

Die Industrie- und Handelskammern Aachen, Köln und Mittlerer Niederrhein hatten die Studie "Energiepolitischer Handlungsbedarf durch einen beschleunigten Kohleausstieg" beim Beratungsunternehmen Frontier Economics in Auftrag gegeben.

Auf knapp 50 Seiten zeigen die Autoren auf, welche Auswirkungen zu erwarten sind und was rund um die Themen Strukturförderung, Stromerzeugung, Netze und Speicher sowie Flexibilisierung der Stromnachfrage kurz- und mittelfristig auf die Agenda gehört.

Im Einzelnen wird unter anderem vorgeschlagen, den Ausbau der erneuerbaren Energien zu forcieren, Rahmenbedingungen für Investitionen in Gaskraftwerke beziehungsweise in die Umstellung von Kohlekraftwerken auf Gas zu verbessern oder das Erdgasnetz zur Speicherung von Wasserstoff und erneuerbarem Gas zu nutzen.

Einzelheiten und die Studie zum kostenfreien Download gibt es auf der Website der IHK Mittlerer Niederrhein.