DIHK News Detail DIHK News Detail

Neuer Flächenrekord beim Einzelhandel im Ruhrgebiet

08. November 2018 - DIHK

Obwohl das Online-Geschäft weitere Marktanteile erobern konnte, haben im Ruhrgebiet nach einer aktuellen Erhebung auch die stationären Einzelhändler mit einer Verkaufsfläche ab 650 Quadratmetern weiter expandiert: Sie kommen nun gemeinsam auf 7,05 Millionen Quadratmeter – ein erneuter Höchststand. Allerdings wird der bisherige Rekord von 2016 lediglich um 40.000 Quadratmeter übertroffen.

Mit dem "Handelsreport Ruhr 2018" legen die Industrie- und Handelskammern (IHKs) der Region zum inzwischen achten Mal seit 2009 eine Vollerfassung der sogenannten "650+"-Betriebe vor.

Besonderes Augenmerk richtet die Untersuchung in diesem Jahr auf die Entwicklung in der Möbelbranche und die digitale Sichtbarkeit des stationären Handels.

Die Leser erfahren unter anderem, dass im Ruhrgebiet derzeit 7,4 Prozent aller Ladengeschäfte leer stehen (2016: 6,5 Prozent), das entspricht einer Gesamtfläche von rund 525.000 Quadratmetern. Einer der Gründe für den leichten Anstieg innerhalb der vergangenen zwei Jahre liegt in der Schließung eines großen Möbelhauses in Oberhausen.

Sie finden die 40-seitige Publikation mit zahlreichen Tabellen, Infografiken und Karten zum kostenlosen Download auf der Website der IHKs im Ruhrgebiet.