DIHK News Detail DIHK News Detail

Zukunft Afrika: Export- und Investitionschancen für deutsche Betriebe

17. Januar 2020 - DIHK

Insbesondere mittelständischen Unternehmern bietet sich am 18. Februar in der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund eine ausgezeichnete Gelegenheit, ein umfassendes Bild von den Geschäftspotenzialen Afrikas zu gewinnen.

Mit ihrem "Deutsch-Afrikanischen Wirtschaftsforum Nordrhein-Westfalen" schaffen die Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen und die IHKs des Bundeslandes bereits zum sechsten Mal eine Plattform, um die vielfältigen Möglichkeiten und Herausforderungen des Kontinents zu beleuchten.

Die prominent besetzte Veranstaltung – unter anderem haben der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet und der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa ihr Kommen angekündigt – beginnt um 9 Uhr in Großen Saal der Dortmunder IHK.

Nach einem Talk zum neuen Entwicklungsinvestitionsfonds behandeln zeitparallele Vortragsblöcke die Themen Urbanisierung und nachhaltige Wirtschaft.

Am Nachmittag steht zunächst ein Pitch mit Vertretern afrikanischer Start-ups auf dem Programm, gefolgt von Vorträgen zum Wirtschaftsnetzwerk Afrika, zu Finanzierungsinstrumenten und zum Risiko-Management.

Zwei weitere Themenblöcke befassen sich dann mit Industrialisierung und Digitalisierung. Auch Afrika-erfahrene deutsche Unternehmer kommen zu Wort.

In der "Berater-Lounge" beantworten ab 11 Uhr Vertreter der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) und Delegationen sowie weitere Experten Ihre Fragen.

Die Veranstaltung klingt bei einem Get-together mit südafrikanischem Wein und Fingerfood aus.

Die Teilnahme kostet 75 Euro. Detaillierte Informationen und eine Möglichkeit, sich bis zum 13. Februar anzumelden, gibt es unter der Adresse www.afrika-wirtschaftsforum-nrw.de.