DIHK News Detail DIHK News Detail

Know-how für Gefahrgut-Spezialisten Mitte September

19. June 2017 - DIHK

Ein attraktives Programm mit Vorträgen, praxisorientierten Themenforen und einer Fachausstellung haben die Veranstalter der Deutschen Gefahrgut-Sicherheitstage am 12. und 13. September am Nürburgring zusammengestellt.

Das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur, die Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern (IHKs) und das Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring richten die zweitägige Veranstaltung bereits zum siebten Mal gemeinsam aus. Im Mittelpunkt steht diesmal "Spezialwissen für Gefahrgutspezialisten".

Am 12. September beleuchten Fachreferenten ab 9 Uhr unter anderem Rolle und Aufgaben der Gefahrgutbeauftragten, die Abgrenzungen von Abfall, Gefahrgut und Gefahrstoff, die Besonderheiten bei der Abwicklung kleiner Mengen sowie den IMDG-Code oder  die Kennzeichnung für gefährliche Güter im Seeschiffsverkehr. Ab 19.30 Uhr laden die Organisatoren zum "Erfahrungsaustausch Gefahrgut" ein.

Am zweiten Veranstaltungstag sind vier Foren geplant, die jeweils vor- und nachmittags angeboten werden. Zu Auswahl stehen die Themen:

  • Die richtige Kontrolle vor Transportbeginn – immer ein Thema für die Sicherheit.
    Aus dem Blickwinkel eines "Firmenkontrolleurs"
  • Was ist die richtige Verpackung? Wie erkennt man die Verpackung und wie verpackt man richtig?
    Ein "Verpackungsparcours" zeigt den richtigen Weg zur richtigen Auswahl von Verpackungen unterschiedlichster Bauarten.
  • Gefahrgutwissen ist wichtig!
    Wissen richtig vermitteln
  • Das neue Gefahrgut
    Lithiumbatterien sicher befördern! Wie stellt sich die Praxis da? Wie wird sicher befördert?

Wer an beiden Tagen dabei sein will, zahlt 375 Euro netto, die Teilnahme an einem Tag kostet 200 Euro. Inbegriffen sind Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke sowie die Abendveranstaltung am 12. September.

Einen Einladungs-Flyer zum Download finden Sie auf der Website der IHK Koblenz.