DIHK News Detail DIHK News Detail

5. Zentralamerika-Konferenz Mitte November in Ludwigshafen

09. Oktober 2018 - DIHK

Kleine Länder – große Chancen: Die vielfältigen Geschäftsmöglichkeiten in Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama und der Dominikanischen Republik können interessierte Unternehmer am 13. November in Ludwigshafen kennenlernen.

Die sieben Länder punkten mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten zwischen zwei und sechs Prozent. Zudem investieren die Staaten in die Infrastruktur; Unternehmen erweitern und modernisieren ihre Kapazitäten, und die Bevölkerung wächst.

Gelegenheit, mehr über diese attraktiven Märkte zu erfahren, bietet die Zentralamerika-Konferenz der deutschen Wirtschaft, die die Lateinamerika-Initiative der deutschen Wirtschaft (LAI), die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) für Zentralamerika und die Karibik sowie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Zusammenarbeit mit den Botschaften der sieben Staaten organisieren.

Die Konferenz findet bereits zum fünften Mal statt und wird in diesem Jahr von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Pfalz in Ludwigshafen am Rhein gemeinsam mit der IHK Rhein-Neckar ausgerichtet.

Das Programm beginnt in den Räumen der IHK Pfalz um 9.30 Uhr mit einleitenden Vorträgen und einer Runde, in der Vertreter der Botschaften die Potenziale ihrer Herkunftsländer darlegen.

Ein erstes Panel steht unter der Überschrift "Zentralamerika heute: Chancen für Markterschließung und Investition". Nach der Mittagspause kommen dann vor Ort bereits erfolgreiche Unternehmer zu Wort, die ihre Praxiserfahrungen schildern. In einem dritten Panel geht es schließlich um den Themenkomplex "Projekte fördern, finanzieren und absichern".

Die Zentralamerika-Konferenz endet mit einem Get-together bei Brezeln und Pfälzer Wein.

Anmeldeschluss für die kostenfreie Veranstaltung ist der 5. November. Einen Einladungs-Flyer gibt es auf der Website der IHK Pfalz.