DIHK News Detail DIHK News Detail

In Israel Anregungen für die digitale Transformation gewinnen

05. Juli 2018 - DIHK

Neben dem kalifornischen Silicon Valley hat sich auch Israel als einer der weltweiten Spitzenreiter in Sachen Hightech und Digitalisierung etabliert. Eine Gelegenheit, die innovative Start-up-Szene in Tel Aviv, Jerusalem und Haifa kennenzulernen, bietet sich norddeutschen Unternehmern vom 6. bis zum 10. Oktober.

Israel feiert derzeit sein 70-jähriges Bestehen. Seit 1948 hat sich der einstige Agrarstaat zu einer Hightech-Hochburg entwickelt: Im sogenannten Silicon Wadi haben sich mehr als 5.000 Start-ups und 300 Hightech-Unternehmen niedergelassen; ihre Produkte machen rund 45 Prozent des israelischen Industrie-Exports aus.

Dieses Umfeld verspricht auch Impulse für norddeutsche Unternehmen, die sich dem digitalen Umbruch nicht nur stellen, sondern ihn optimal für sich nutzen wollen. Wer sich im "Silicon Wadi" inspirieren lassen möchte, sollte im Oktober an der Unternehmerreise teilnehmen, die die Arbeitsgemeinschaft norddeutscher Industrie- und Handelskammern (IHK Nord) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) Israel organisiert.

Auf dem Programm stehen Besuche bei Start-ups und Hightech-Unternehmen, der Austausch mit in Israel ansässigen deutschen Betrieben sowie Workshops und Gespräche.

Wer dabei sein möchte, zahlt 2.749 Euro – Flüge, Übernachtungen und Transfers inbegriffen. Eine Anmeldemöglichkeit und das vollständige Programm zum Download gibt es auf der Website der IHK Nord.

http://www.ihk-nord.de/produktmarken/aussenwirtschaft/delegationsreise-israel-silicon-wadi/4049700