DIHK News Detail DIHK News Detail

Know-how zu "Indonesien 4.0" Ende September in Köln

13. August 2019 - DIHK

Mit ihrem Indonesien-Forum NRW stellen die Industrie- und Handelskammern (IHKs) Aachen, Bonn/Rhein-Sieg und Köln exportaktiven Betrieben regelmäßig eine Plattform für den Erfahrungsaustausch zu wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Entwicklungen in der größten Volkswirtschaft Südostasiens zur Verfügung. Ende September wird dabei der Stand der Digitalisierung beleuchtet.

Indonesiens Digitalbranche hat nicht nur verhältnismäßig viele "Unicorns" hervorgebracht – Firmen, die innerhalb weniger Jahre nach Gründung einen Unternehmenswert von mindestens einer Milliarde US-Dollar erreichten. Der Inselstaat zeichnet sich auch durch intensive Nutzung der sozialen Medien im privaten wie im geschäftlichen Umfeld aus. Innerhalb der südostasiatischen Staatengemeinschaft Asean gilt das Land als Hub der Start-up-Szene, da die junge Bevölkerung der digitalen Entwicklung äußerst aufgeschlossen gegenübersteht und neue Geschäftsmodelle schnell annimmt.

Was diese Trends für das Engagement deutscher Unternehmen in der Region bedeuten, erfahren die Teilnehmer des Indonesien-Forums am 27. September ab 18 Uhr im Weinhaus Brungs in Köln.

Nach der Eröffnung durch den Generalkonsul der Republik Indonesien stellt ein Rechtsanwalt den aktuellen Stand der Digitalisierung in Indonesien und deren rechtlichen Rahmenbedingungen vor. Dabei informiert er unter anderem über Industrie 4.0, die Nutzung von E-Commerce oder mobilfunkbasierte Dienstleistungsangebote. Zudem berichtet die Geschäftsführerin einer auf Indonesien spezialisierten Beratungsgesellschaft von ihrer Arbeit mit sozialen Medien in Unternehmen vor Ort.

Bei einem abschließenden Get-together besteht Gelegenheit zum ausführlichen Austausch.

Wer dabei sein möchte, zahlt 25 Euro, Anmeldeschluss ist der 19. September. Weitere Details und einen Einladungs-Flyer zum Download gibt es auf der Website der IHK Bonn/Rhein-Sieg.