01.04.2021

Machen Sie Ihren Azubi zur Fachkraft für Zollabwicklung!

Mit dem Zertifikatslehrgang "Fachkraft für Zollabwicklung (IHK) – AZUBI spezial" gibt es jetzt eine umfangreiche Schulung für engagierte baden-württembergische Azubis im dritten Lehrjahr, die eine Ausbildung in den Bereichen Export, Einkauf, Verkauf oder Vertrieb absolvieren.

Der Zertifikatslehrhang vermittelt den angehenden Fachkräften erste Kenntnisse der komplexen zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Zusammenhänge und bereitet sie so für einen Einsatz in diesem Gebiet vor.

In sechs Tagen erhalten die Auszubildenden einen umfassenden Überblick über das Thema Zollabwicklung. Behandelt werden unter anderem die Klassifikation von Waren, die Nutzung von Incoterms, Zahlungsbedingungen, die Besonderheiten des innergemeinschaftlichen Warenverkehrs, Zollverfahren und Exportdokumente, Ursprung und Präferenzen sowie Grundzüge der betrieblichen Exportkontrolle.

Ausgestattet mit diesem fundierten Grundlagenwissen starten Azubis nicht mehr bei null, sondern sind in der Lage, die Arbeitsabläufe in ihrem Unternehmen schon nach kurzer Zeit effektiv zu unterstützen.

Der Online-Lehrgang findet in zwei Blöcken statt, und zwar vom 17. bis zum 20. Mai sowie am 7. und am 8. Juni.

Wer seinem Azubi diese Qualifizierung ermöglichen möchte, zahlt 1.570 Euro; Anmeldeschluss ist der 20. April.

Durch die ESF-Fachkursförderung wird der Zertifikatslehrgang für junge Frauen und Männer ohne abgeschlossene Ausbildung aus Baden-Württemberg zu 70 Prozent gefördert. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der IHK-Exportakademie.