08.09.2021

Quo vadis? Die Tourismusdestination Norddeutschland nach der Pandemie

Inzwischen arbeiten die meisten touristischen und freizeitwirtschaftlichen Betriebe wieder – und müssen sich nach der Pandemie auf neue Ansprüche ihrer Kundschaft einstellen. Die notwendigen Anpassungen erörtern Fachleute aus Politik, Verwaltung, Destinationsmanagement und Wirtschaft am 28. September in der Handelskammer Hamburg. Interessierte können digital dabei sein.

Die Veranstalter, unter anderem die Handelskammer und die Arbeitsgemeinschaft norddeutscher Industrie- und Handelskammern (IHK Nord), haben für die "Norddeutsche Tourismuskonferenz" ein attraktives Programm zusammengestellt.

Gemeinsam mit den Expertinnen und Experten soll beispielsweise geklärt werden, auf welche Trends sich die Branche einstellen muss, welche Chancen sich für die Region ergeben, wie die Zusammenarbeit in Norddeutschland weiter ausgebaut werden kann und natürlich auch, auf welche Weise Politik und Verwaltung günstige Rahmenbedingungen schaffen können.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Möglichkeit, sich anzumelden, und ein detailliertes Programm gibt es auf der Website der Handelskammer Hamburg.