31.08.2021

CSR: Nachhaltiges Wirtschaften für eine erfolgreiche Zukunft

Zu einer Online-Version ihres traditionellen "Bayerischen CSR-Tages" laden die Industrie- und Handelskammern (IHKs) des Freistaats am 30. September unter der Überschrift "Aufbruch in Zeiten des Umbruchs – Mit Tatkraft ins ‎Jahrzehnt nachhaltiger Weichenstellungen 2021" ein.

Viele Weichenstellungen für eine nachhaltigere Zukunft sind bereits erfolgt. Unter anderem hat die EU mit dem Green Deal einen der weltweit ambitioniertesten Fahrpläne für eine nachhaltige ‎Wirtschaft und Gesellschaft auf den Weg gebracht. Bei der Umsetzung spielen neben den politischen ‎Entscheidungsträgern die Betriebe eine Schlüsselrolle – und stehen dabei vor erheblichen Herausforderungen. So müssen sie nicht nur ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln, sondern beispielsweise auch steigenden Transparenzanforderungen gerecht werden.

Wie Unternehmen das Thema "Corporate Social Responsibility" aufgreifen und damit das kommende Jahrzehnt ‎der ‎Nachhaltigkeit mitgestalten können, darum geht es ab 14 Uhr beim 9. Bayerischen CSR-Tag. Auf dem Programm stehen zunächst Vorträge, eine Panel-Diskussion und Start-up-Pitches, bei denen Innovationen für mehr Nachhaltigkeit vorgestellt werden.

Anschließend können die Teilnehmenden zwei von sechs Foren besuchen, von denen jeweils drei zeitparallel stattfinden. So lässt sich eines der Angebote aus Staffel 1 ...

  • Menschenrechtliche Sorgfalt: Mit der Blockchain und KI hin zu nachhaltigen Lieferketten
  • Gesellschaft mit gebundenem Vermögen: Neue Rechtsform für mehr Nachhaltigkeit?
  • Warum Wirtschaft ohne Leistung der Natur einpacken kann: Biologische Vielfalt als Unternehmensaufgabe

... kombinieren mit einem Forum aus Staffel 2:

  • Novelle der Nachhaltigkeitsberichterstattung: Was kommt auf Unternehmen zu?
  • Marketing for Future: Wie passen Werbung und Nachhaltigkeit zusammen?
  • Responsible Leadership: Mit Werten führen in Zeiten des Umbruchs

Anmeldeschluss für die kostenfreie Online-Veranstaltung ist der 27. September. Weitere Details und einen Einladungs-Flyer finden Sie auf der Website der IHK für München und Oberbayern.