10.01.2022

Wettbewerb "Going Circular 2022": Kreislaufwirtschaft ohne Kompromisse

Deutsche Unternehmen mit innovativen Ideen zur drastischen Energieeinsparung, nachhaltigen Ressourcenplanung oder revolutionären Müllminderung können sich jetzt beim Wettbewerb "Going Circular 2022" der Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln bewerben.

Dem Rohstoffmangel begegnen, Energie sparen und Treibhausgasemissionen verringern: Die zirkuläre Wirtschaft birgt viele Chancen für klimafreundliche Produktionen. Die IHK Köln lädt Unternehmen deutschlandweit – von Konzernen bis zu Start-ups – ein, ihre Ideen zum Wertschöpfungskreislauf einer Jury und einer breiten Öffentlichkeit im Rahmen des Wettbewerbs "Going Circular" vorzustellen. Die Bewerbungsfrist endet am 23. Februar, die Preisverleihung findet im Mai statt.

Dotiert ist der Wettbewerb mit 3.000 Euro. Zudem haben die Gewinner die Möglichkeit, ihre Projekte auf der diesjährigen Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft IFAT vom 30. Mai bis 3.Juni in München vorzustellen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der IHK Köln.