10.06.2021

IHKs in Brandenburg laden zum Umweltkongress ein

Die für das Erreichen der neuen Klimaziele erforderliche Senkung der Kohlendioxidemissionen hierzulande bedeutet für viele Unternehmen einen Kraftakt. Wie er gelingen kann, erörtern die Brandenburger Industrie- und Handelskammern (IHKs) bei ihrem diesjährigen Umweltkongress – natürlich virtuell.

Was muss getan werden, um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und den Standort Deutschland zu erhalten? Wie kann es gelingen, nachhaltiger zu werden? Wie kann eine CO2-Bilanz für Unternehmen erstellt werden?

Der Brandenburger Umweltkongress bietet den Teilnehmern am 23. Juni ab 10 Uhr die Möglichkeit, sich über die Herausforderungen des Klimawandels sowie die Handlungsoptionen zu informieren und über die politisch notwendigen Rahmenbedingungen zu diskutieren.

Auf dem Programm stehen Vorträge zur CO2-Bilanz, zur Energie- und Klimapolitik und zu den Erfolgsfaktoren für Nachhaltigkeit sowie eine Diskussion zu den Herausforderungen der Energie- und Klimawende.

Das komplette Programm und eine Möglichkeit, sich bis zum 21. Juni zu der kostenfreien Veranstaltung anzumelden, gibt es auf der Website der Brandenburger IHKs.

Ab Juli können Interessierte ihr Wissen in weiteren Workshops vertiefen.