Nr. 171149609
trackVstDetailStatistik

Webinar "Nachhaltiges Lieferkettenmanagement"

Veranstaltungsdetails

Das deutsche Sorgfaltspflichtengesetz ist vom Deutschen Bundestag am 11. Juni 2021 verabschiedet worden. Das Sorgfaltspflichtengesetz soll der Verbesserung der internationalen Menschenrechtslage dienen, indem es Anforderungen an ein verantwortliches Management von Lieferketten für bestimmte Unternehmen festlegt.

Durch das Gesetz werden neue Anforderung auf Unternehmen zukommen, wie:

  • ein angemessenes Risikomanagement entlang der gesamten Lieferkette,
  • die Einrichtung eines Beschwerdeverfahrens und
  • zusätzliche Berichtspflichten.


In der Online-Veranstaltung „Nachhaltiges Lieferkettenmanagement“ am 1. Juli 2021 in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr erfahren Sie, was die Gesetze in Deutschland und der EU für Ihr Unternehmen bedeuten und wie Sie sich gut vorbereiten. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über bereits existierende Unterstützungsangebote und hilfreiche Tools für die Risikoanalyse. Zudem erhalten Sie Hilfestellung, wie Sie ein Lieferkettenmanagement in Ihrem Unternehmen implementieren können.

 

Programm

10.00 Uhr    

Begrüßung

Melanie Kerst,

Industrie- und Handelskammer Magdeburg

10.05 Uhr 

Hintergrund und Details des Sorgfaltspflichtengesetzes:
Was kommt auf Unternehmen zu?

Anne-Kathrin Röthemeyer

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

10.30 Uhr   

Regulatorische Entwicklungen auf europäischer Ebene:    
Was kommt noch auf Unternehmen zu?

Tim Richter

Berater Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte

10.45 Uhr

Unterstützung für Unternehmen:
Welche Tools helfen im Dschungel?

Tim Richter

Berater Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte

11.15 Uhr

Menschenrechte in der Lieferkette:
Wie können Unternehmen ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement implementieren?

Laura Curtze

Deutsches Global Compact Netzwerk

11.45 Uhr

 Frage- und Antworten-Runde

 

 

Anmeldung:

Interesse geweckt? Dann melden Sie sich online oder mit dem Anmeldeformular an.  

 

 

Informationen zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement:

Beim nachhaltigen Lieferkettenmanagement geht es um einen ganzheitlichen und systemischen Blick auf alle Stufen der Lieferkette – vom Direktlieferanten bis zur Rohstoffgewinnung.

Das nachhaltige Lieferkettenmanagement ebnet den Weg, negative Umweltauswirkungen und Menschenrechtsverletzungen zu vermeiden und so zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Das ist oft nicht einfach: Denn der Überblick über die gesamte Wertschöpfungskette bis zur Rohstoffgewinnung ist für Unternehmen herausfordernd. Das gilt noch vielmehr für die Frage, wo wesentliche Handlungsfelder liegen und wie Unternehmen Lieferanten zu mehr Nachhaltigkeit in ihren Produktionsprozessen bewegen kann.

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe
  • Unternehmer/innen