Finanzielle Unterstützung in der Corona-Krise

Förderinstrumente und Finanzhilfen

Corona-Wirtschaftshilfen

Die Wirtschaftshilfen des Bundes sind mit dem 30. Juni 2022 ausgelaufen, es können somit keine Neuanträge mehr gestellt werden.
Änderungen für die Programme Überbrückungshilfe IV und Neustarthilfe 2022 können noch bis zum 30. September 2022 über das Portal des Bundes vorgenommen werden.
Alle vorherigen Programme (z.B. Überbrückungshilfe III Plus oder Neustarthilfe Plus) befinden sich in der Endabrechnung. Hierfür ist eine Frist bis zum
31. Dezember 2022 zu beachten.
Direktantragsteller können den Status ihres Antrages oder der erhaltenen Programme über das neue Portal: „Meine Überbrückungshilfe“ einsehen und interagieren.

Hilfen des Landes

Die Hilfen des Land Sachsen-Anhalt sind ebenfalls ausgelaufen. Dies umfasst Programme der Investitionsbank Sachsen-Anhalts und der Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalts. Entsprechende Abrechnungen dazu laufen bereits.
Besteht dennoch Finanzierungsbedarf?
Sollte bei Ihnen dennoch weiterhin Bedarf nach einer Finanzierung oder Liquidität bestehen, so bestehen weiterhin Förderprogramme und Programme der KFW und Hausbanken. Sofern hierzu Fragen bestehen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.