Wiederherstellung reibungsloserZulieferung

Kontaktstelle Lieferketten

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat eine „Kontaktstelle zur Sicherstellung in den Lieferketten“ eingerichtet. Ziel ist, dass die Herstellung und Lieferung benötigter Zuliefererprodukte, wo möglich, wieder reibungslos funktioniert. Die Kontaktstelle Lieferkette dient als zentrale Anlaufstelle der Bundesregierung für Unternehmen.
Die Kontaktstelle behandelt sowohl Probleme bei der Herstellung und Lieferung von Zuliefererprodukten als auch der allgemeinen Rohstoffversorgung.

Beteiligen auch Sie sich an der Umfrage: Mit welchen Problemen in Bezug auf internationale Lieferketten hatten Sie seit Anfang der Pandemie zu kämpfen und welche Herausforderungen bestehen aktuell? Für die Beantwortung der 9 Fragen benötigen Sie ca. 2-3 Minuten.
Zudem ist ein Kommunikations- und Lösungsnetzwerk mit Bundesministerien, Länderwirtschaftsministerien und Verbänden errichtet worden, um zeitnah und fallspezifisch handeln und Erfahrungen schnell austauschen zu können.
Unternehmen können sich bei Problemen im Zusammenhang mit internationalen Lieferketten an die Emailadresse kontaktstelle-lieferketten@bmwi.bund.de wenden.
Im nördlichen Sachsen-Anhalt ist die IHK Magdeburg als Kontaktstelle benannt:
IHK Magdeburg
Andreas Müller
Tel: 0391 5639139
international@magdeburg.ihk.de

Stand: 01. Juli 2020