Pressemeldung, 14. Dezember 2021

IHK-Wirtschaftsgremium Overath wählt Dr. Michael Metten zu neuem Vorsitzenden

Nach dem überraschenden Tod des Vorsitzenden Bernd Supe-Dienes sind die Mitglieder des Wirtschaftsgremiums Overath der Industrie- und Handelskammer zu Köln erstmals wieder in einer virtuellen Sitzung zusammengekommen. Dr. Michael Metten wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Eva Babatz, Leiterin der Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg der IHK Köln, die das Wirtschaftsgremium geschäftsführend betreut, würdigte Bernd Supe-Dienes für seinen unermüdlichen Einsatz für den Standort Overath: „Bernd Supe-Dienes prägte das Wirtschaftsgremium als Vorsitzender seit der Gründung im Jahr 2003 als engagierter Vorkämpfer für die Belange der örtlichen Unternehmerschaft. Der stete Kontakt zur Verwaltungsspitze und in die Overather Politik war ihm ein großes Anliegen. Er war stets ansprechbar, dabei bodenständig und von bergischer Klarheit.“
Zum neuen Vorsitzenden des Gremiums wählten die Mitglieder Dr. Michael Metten, Geschäftsführender Gesellschafter der METTEN Stein+Design GmbH & Co.KG und Mitglied der IHK-Vollversammlung, der zuvor bereits Stellvertretender Vorsitzender im Gremium war. Auf diesen Platz wurde nun Sabina Henrich Bandis, Geschäftsführende Gesellschafterin der GolfBerg GmbH & CO KG, gewählt. Weiterer Stellvertreter bleibt Hans-Jakob Reuter, Vorstandsvorsitzender der gicom AG.
Bürgermeister Christoph Nicodemus, ständiger Gast im Gremium, erläuterte den Unternehmerinnen und Unternehmern den im Herbst begonnenen Prozess der Strategischen Entwicklungsplanung 2040 der Kommune. „Die Overather Wirtschaft wird sich in den Strategieprozess einbringen“, sicherte im Anschluss daran der neue Vorsitzende Michael Metten zu. „Um den Standort zukunftsfähig aufzustellen, bedarf es einer innovativen Wirtschaft mit hochwertigen Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Für deren Fortbestand werden auch weiteren Flächen benötigt.“ Dazu vereinbarten die Mitglieder, die mittelfristigen Flächenbedarfe zur Expansion von Overather Unternehmen zusammenzutragen und mit den Stadtratsfraktionen sowie der Verwaltungsspitze zu diskutieren.
Ein Porträtfoto finden Sie im Download. Fotonachweis: METTEN Stein+Design